Heine, Heinrich

Geboren
* 13.12.1797
in Düsseldorf
Gestorben
17.02.1856
in Paris
Kurzinfo
deutscher Dichter und Publizist
Pseudonyme
Heine, Heinrikh
Hāine, Heinrikh
Heine, Heinrīk
Heine, E.
Berufe
Schriftsteller, Lyriker, Dramatiker, Journalist, Kaufmann & Jurist
Wirkungsort
Hamburg
Literaturepoche
Junges Deutschland & Vormärz

Heinrich Heine - Biografie

Heinrich HeineAm 13.12.1797 wurde Heinrich Heine in Düsseldorf geboren. Heine verstarb am 17.02.1856 im Alter von 58 Jahren in Paris. Heinrich Heine war ein bekannter deutscher Dichter und Publizist. Für die Epoche Junges Deutschland & Vormärz war Heine ein typischer Vertreter. Die genannte Literaturepoche lässt sich folgendermaßen zeitlich einordnen: Junges Deutschland & Vormärz (1825 bis 1848). Als Stätte des Schaffens von Heine ist folgender Ort bekannt: Hamburg. Auf abi-pur.de sind momentan sehr viele Gedichte von Heinrich Heine abrufbar. In unserer Datenbank sind zum Autoren 528 Gedichte verfügbar. Die Gedichte „[Das Glück ist eine leichte Dirne]“, „1649-1793-????“ und „Abenddämmerung“ gehören zu den bekannten Werken des Dichters.

Christian Johann Heinrich Heine war ein deutsch-jüdischer Dichter, Journalist, Essayist und Literaturkritiker. Im Ausland ist er vor allem durch seine frühe Lyrik bekannt, die in Form von Liedern (Kunstliedern) von Komponisten wie Robert Schumann und Franz Schubert vertont wurde. Heines spätere Vers und Prosa zeichnet sich durch ihren satirischen Witz und ihre Ironie aus. Er gilt als Teil der Bewegung Junges Deutschland. Seine radikalen politischen Ansichten führten dazu, dass viele seiner Werke von deutschen Behörden verboten wurden - was seinen Ruhm jedoch nur noch vergrößerte. Er verbrachte die letzten 25 Jahre seines Lebens als Exilant in Paris.

Heine wurde in Düsseldorf, im damaligen Herzogtum Berg, in einer jüdischen Familie geboren. Er hieß in der Kindheit "Harry", wurde aber nach seiner Konversion zum Luthertum 1825 als "Heinrich" bekannt. Heines Vater, Samson Heine (1764-1828), war Textilhändler. Seine Mutter Peira (bekannt als "Betty"), geb. van Geldern (1771-1859), war die Tochter eines Arztes.

Heinrich war das älteste von vier Kindern. Er hatte eine Schwester, Charlotte, und zwei Brüder, Gustav Heine von Geldern (später Baron Heine-Geldern und Herausgeber der Wiener Zeitung Das Fremden-Blatt) und Maximilian, der Arzt in Sankt Petersburg wurde. Karl Marx war mütterlicherseits Cousin dritten Grades des deutschen Dichters Heinrich Heine. Marx stammte ebenfalls aus einer jüdischen Familie. Heine stand während seiner Pariser Zeit in engem Kontakt zu Karl Marx.

Heines Schriften wurden von den Nazis missbilligt, und eines der politischen Sprachrohre, der Völkische Beobachter, unternahm bemerkenswerte Anstrengungen, ihn in ihrer Zeitschrift anzugreifen. Als 1926 ein Denkmal für Heine fertiggestellt wurde, beklagte das Blatt, dass Hamburg ein "jüdisches Denkmal für Heine und Damaskus" errichtet habe. Redakteure des Völkischen Beobachters bezeichneten Heines Schriften mehrfach als entartet. Dementsprechend wurden Heines Schriftstücke während der Entstehung des Dritten Reiches verboten und verbrannt.

+ Mehr Details zum Leben von Heinrich Heine einblenden.

Weitere Gedichte des Autoren Heinrich Heine (Infos zum Autor)

Zum Autoren Heinrich Heine sind auf abi-pur.de 528 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autoren Heinrich Heine

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Heinrich Heine zusammengestellt. Du findest unter anderem Gedichtinterpretationen, Analysen von Gedichten und Informationen zum Lebenslauf von Heinrich Heine.

Um dir alle Zusammenfassungen, Interpretationen und Biographien zum Autoren anzusehen, klicke bitte hier.

Das Video mit dem Titel „Vor 20 Jahren: Wie starb Heinrich Heine?“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.