Rettende Insel von Joachim Ringelnatz

Wenn Parteien sich und Massen
Sichtbar und geräuschvoll hassen
Kling das mir wie Meeresrauschen.
Und dann mag ich henkelltrocken
Still auf einer Insel hocken,
Die mich zusehn läßt und lauschen.
 
Nicht, daß ich dann etwas schürfe
Oder was dazwischen würfe
Oder schlichten wollte, nein,
10 
Nein, ich weiß, das muß so sein.
11 
Und ich dehne mich und schlürfe
12 
Eingefangnen Sonnenschein.
 
13 
Wechselnd laut und wieder leise
14 
Rauscht das Meer in weitem Kreise
15 
Mir vertraute Melodie.
16 
Wo blind oder falsch gestempelt
17 
Mißklang sich an Mißklang rempelt,
18 
Windelt neue Harmonie.
 
19 
Und dann schwimmt – fast ist es schade –
20 
Noch ein Mensch an mein Gestade,
21 
Sucht an meiner Bulle halt.
22 
Aus ist die Robinsonade,
23 
Denn nach Insulanersitte
24 
Sag ich unwillkürlich: „bitte!“
25 
Und ein zweiter Pfropfen knallt.
 
26 
Und wir trinken. Es gesellen
27 
Andre sich dazu. Die Wellen
28 
Glätten sich. Der Haß zerstiebt.
29 
Bis zuletzt in süßer Ruhe
30 
Niemand noch was in die Schuhe
31 
Andrer schiebt,
32 
Und sich alles gegenseitig
33 
Eingehenkellt ganz unstreitig
34 
Duldet, gern hat oder liebt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.1 KB)

Details zum Gedicht „Rettende Insel“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
34
Anzahl Wörter
160
Entstehungsjahr
1928
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Rettende Insel“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Joachim Ringelnatz. Der Autor Joachim Ringelnatz wurde 1883 in Wurzen geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1928 zurück. In Berlin ist der Text erschienen. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Moderne oder Expressionismus zugeordnet werden. Ringelnatz ist ein typischer Vertreter der genannten Epochen. Das vorliegende Gedicht umfasst 160 Wörter. Es baut sich aus 5 Strophen auf und besteht aus 34 Versen. Weitere Werke des Dichters Joachim Ringelnatz sind „Abendgebet einer erkälteten Negerin“, „Abermals in Zwickau“ und „Abgesehen von der Profitlüge“. Zum Autor des Gedichtes „Rettende Insel“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 560 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Joachim Ringelnatz

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Joachim Ringelnatz und seinem Gedicht „Rettende Insel“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz (Infos zum Autor)

Zum Autor Joachim Ringelnatz sind auf abi-pur.de 560 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.