Seepferdchen von Joachim Ringelnatz

Als ich noch ein Seepferdchen war,
Im vorigen Leben,
Wie war das wonnig, wunderbar
Unter Wasser zu schweben.
In den träumenden Fluten
Wogte, wie Güte, das Haar
Der zierlichsten aller Seestuten,
Die meine Geliebte war.
Wir senkten uns still oder stiegen,
10 
Tanzten harmonisch um einand,
11 
Ohne Arm, ohne Bein, ohne Hand,
12 
Wie Wolken sich in Wolken wiegen.
13 
Sie spielte manchmal graziöses Entfliehn,
14 
Auf daß ich ihr folge, sie hasche,
15 
Und legte mir einmal im Ansichziehn
16 
Eierchen in die Tasche.
17 
Sie blickte traurig und stellte sich froh,
18 
Schnappte nach einem Wasserfloh,
19 
Und ringelte sich
20 
An einem Stengelchen fest und sprach so:
21 
Ich liebe dich!
22 
Du wieherst nicht, du äpfelst nicht,
23 
Du trägst ein farbloses Panzerkleid
24 
Und hast ein bekümmertes altes Gesicht,
25 
Als wüßtest du um kommendes Leid.
26 
Seestütchen! Schnörkelchen! Ringelnaß!
27 
Wann war wohl das?
28 
Und wer bedauert wohl später meine restlichen Knochen?
29 
Es ist beinahe so, daß ich weine –
30 
Lollo hat das vertrocknete, kleine
31 
Schmerzverkrümmte Seepferd zerbrochen.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25 KB)

Details zum Gedicht „Seepferdchen“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
31
Anzahl Wörter
156
Entstehungsjahr
1928
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Seepferdchen“ des Autors Joachim Ringelnatz. Im Jahr 1883 wurde Ringelnatz in Wurzen geboren. 1928 ist das Gedicht entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Berlin. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Moderne oder Expressionismus zuordnen. Ringelnatz ist ein typischer Vertreter der genannten Epochen. Das vorliegende Gedicht umfasst 156 Wörter. Es baut sich aus nur einer Strophe auf und besteht aus 31 Versen. Joachim Ringelnatz ist auch der Autor für Gedichte wie „Afrikanisches Duell“, „Alone“ und „Alte Winkelmauer“. Zum Autor des Gedichtes „Seepferdchen“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 560 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Joachim Ringelnatz

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Joachim Ringelnatz und seinem Gedicht „Seepferdchen“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz (Infos zum Autor)

Zum Autor Joachim Ringelnatz sind auf abi-pur.de 560 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.