Zum 18. März von Heinrich Kämpchen

Und wiederum erwachen
In dieser Märzennacht
Die alten Toten Helden
Der Barrikadenschlacht. –
 
Es hält sie nicht die Decke
Und nicht der Stein der Gruft,
Sie steigen aus den Gräbern,
Sie wittern Märzenluft.
 
Und sind auch hohl die Augen,
10 
Die Lippen stumm und blaß,
11 
Es spricht, es glüht aus ihnen
12 
Noch heiß von Lieb’ und Haß. –
 
13 
Von Liebe für die Freiheit,
14 
Wofür das Herze brach,
15 
Von Haß der Unterdrückung
16 
Und ungesühnter Schmach. –
 
17 
Doch aus den Augen funkelt
18 
Auch noch ein and’rer Strahl,
19 
Der Dolchesblick Verachtung,
20 
Scharf wie geschliff’ner Stahl. –
 
21 
Und von den Lippen grollet’s
22 
Vernehmbar durch die Nacht:
23 
Fluch unsern Epigonen
24 
Und ihrer Niedertracht!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „Zum 18. März“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
106
Entstehungsjahr
1909
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Zum 18. März“ des Autors Heinrich Kämpchen. Im Jahr 1847 wurde Kämpchen in Altendorf an der Ruhr geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1909 zurück. Der Erscheinungsort ist Bochum. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Moderne zu. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 6 Strophen und umfasst dabei 106 Worte. Der Dichter Heinrich Kämpchen ist auch der Autor für Gedichte wie „Am Kochbrunnen in Wiesbaden“, „Am Marienbrönnlein“ und „Am Rhein“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Zum 18. März“ weitere 165 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Kämpchen sind auf abi-pur.de 165 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.