Am goldenen Sonntag von Heinrich Kämpchen

Herrlichkeiten sondergleichen,
Schmuck und Pelze, Seidenstoffe,
Seh’n wir wieder aufgestapelt
Ueberall im reichsten Maße. –
 
Leck’res auch zum Essen, Trinken,
Wildpret, Weine und Geflügel –
Was das Herz erfreut, begehret,
Lockt durch blanke Spiegelscheiben. –
 
Und der Arme, der die Straßen
10 
Notgedrungen muß passieren,
11 
Wird magnetisch angezogen
12 
Von dem Prunk und von der Fülle. –
 
13 
Dicht, ganz dicht vor seinen Augen
14 
Liegt der Ueberfluß gebreitet –
15 
Nur ein dünnes Glas ist Schranke
16 
Zwischen ihm und all’ den Schätzen. –
 
17 
Einmal essen, einmal trinken
18 
Von dem Schönen, o wie gerne!
19 
Einmal auch sich besser kleiden,
20 
Aber Geld – er ist Prolete. –
 
21 
Kaufen, kaufen! Wie zum Hohne
22 
Tönt der Ruf ihm in die Ohren –
23 
Kaufen soll der arme Teufel,
24 
Und ganz leer sind seine Taschen. –
 
25 
Hungern kann er nur und lungern
26 
Vor den ausgestellten Waren –
27 
Und er geht, mit einem Fluche
28 
Auf die Satten, auf die Reichen. –

Details zum Gedicht „Am goldenen Sonntag“

Anzahl Verse
7
Anzahl Zeilen
28
Anzahl Wörter
140
Entstehungsjahr
1909
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Am goldenen Sonntag“ stammt aus der Feder des Autoren bzw. Lyrikers Heinrich Kämpchen. Geboren wurde Kämpchen im Jahr 1847 in Altendorf an der Ruhr. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1909. Der Erscheinungsort ist Bochum. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autoren kann der Text der Epoche Moderne zugeordnet werden. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das 140 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 28 Zeilen mit insgesamt 7 Versen. Weitere Werke des Dichters Heinrich Kämpchen sind „Am Rhein“, „Am Weinfelder Maar“ und „An Annette von Droste-Hülshoff“. Zum Autoren des Gedichtes „Am goldenen Sonntag“ haben wir auf abi-pur.de weitere 165 Gedichte veröffentlicht.

Weitere Gedichte des Autoren Heinrich Kämpchen (Infos zum Autor)

Zum Autoren Heinrich Kämpchen sind auf abi-pur.de 165 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.