An die Dichter von Erich Mühsam

Wir Dichter haben viel zu lang
mit kleinem Schicksal uns gebrüstet.
Wenn uns im Wald ein Vogel sang,
wenn Sehnsucht unser Herz umschlang,
dem’s wohl nach einem Weib gelüstet, –
dann hielt die Welt den Atem ein,
zu lauschen unsern sanften Liedern,
wärmt sich an unserm Sonnenschein
und ließ die Mädchen herzlos sein,
10 
die unsre Liebe nicht erwidern.
 
11 
Genug geschwärmt! Genug geträumt!
12 
Genug auf Weidenrohr geflötet!
13 
Steht euer Dichtroß nicht gebäumt,
14 
da rings das Blut in Meeren schäumt
15 
und Brand die Horizonte rötet?
16 
Die Menschheit schluchzt in Tod und Gram. –
17 
Zerreißt der Lauten Saiten, Dichter,
18 
von denen nie ein Weckruf kam!
19 
Verhüllt in Reue und in Scham
20 
vor Gott und Welt die Angesichter!
 
21 
Doch spürt ihr je die alte Glut
22 
von neuem, – laßt das zage Stöhnen!
23 
Kein Jammern macht Versäumtes gut.
24 
Ruft auf die Welt zum besten Mut,
25 
zur Liebe ruft sie, zum Versöhnen!
26 
Schwört aller Menschheit euren Eid,
27 
der Menschheit, die ihr stets gemieden, –
28 
mit ihr zu sein in Not und Leid!
29 
Nicht Sternenwandler, – Menschen seid!
30 
Und eure Lieder singt dem Frieden!

Details zum Gedicht „An die Dichter“

Anzahl Verse
3
Anzahl Zeilen
30
Anzahl Wörter
173
Entstehungsjahr
1920
Epoche
Moderne,
Expressionismus,
Avantgarde / Dadaismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „An die Dichter“ des Autoren Erich Mühsam. Der Autor Erich Mühsam wurde 1878 in Berlin geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1920. Erschienen ist der Text in München. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autoren kann der Text den Epochen Moderne, Expressionismus, Avantgarde / Dadaismus oder Literatur der Weimarer Republik / Neue Sachlichkeit zugeordnet werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das 173 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 30 Zeilen mit insgesamt 3 Versen. Erich Mühsam ist auch der Autor für Gedichte wie „Barbaren“, „Bauchweh“ und „Betäubung“. Zum Autoren des Gedichtes „An die Dichter“ haben wir auf abi-pur.de weitere 57 Gedichte veröffentlicht.

Weitere Gedichte des Autoren Erich Mühsam (Infos zum Autor)

Zum Autoren Erich Mühsam sind auf abi-pur.de 57 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.