Das Beispiel lebt von Erich Mühsam

Das Beispiel lebt. Wir müssen nicht mehr sinnen:
Wie wird uns Friede? wie Gerechtigkeit?
Wir sahn Kämpfer, sahen Kämpferinnen,
und sahn ein Volk, das selber sich befreit.
Es fiel ein Zar. Ein alter Thron zerbrach,
und eitle Trugpropheten stürzten nach.
 
Das Beispiel lebt. Aus aufgestautem Jammer
schoß zischend in das Meer von Blut die Tat.
Getroffen von des Zornes mächtigem Hammer
10 
zersplitterte, der ihn erzeugt, der Staat.
11 
Alt-Rußland stirbt, wenn unter Schmerzen gleich,
12 
und neuer Wille schafft ein neues Reich.
 
13 
Das Beispiel lebt. Wird es das Volk befruchten,
14 
das demutvoll die tiefste Schmach erlitt?
15 
Das stets den Rücken krümmte unter Zuchten,
16 
das immer nur die eigne Qual erstritt?
17 
O Deutschland, zwischen Furcht und Hoffnung schwebt
18 
wer deine Pflicht erkennt. – Das Beispiel lebt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.4 KB)

Details zum Gedicht „Das Beispiel lebt“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
18
Anzahl Wörter
122
Entstehungsjahr
1920
Epoche
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Das Beispiel lebt“ ist Erich Mühsam. Geboren wurde Mühsam im Jahr 1878 in Berlin. Im Jahr 1920 ist das Gedicht entstanden. In München ist der Text erschienen. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text der Epoche Expressionismus zugeordnet werden. Bei Mühsam handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das 122 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 18 Versen mit insgesamt 3 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Erich Mühsam sind „Betäubung“, „Das Volk der Denker“ und „Das Neue Deutschland“. Zum Autor des Gedichtes „Das Beispiel lebt“ haben wir auf abi-pur.de weitere 57 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Erich Mühsam (Infos zum Autor)

Zum Autor Erich Mühsam sind auf abi-pur.de 57 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.