Altes Lied von Ada Christen

Alter Text und alte Weise –
Wie das durch mein Leben zog,
Und so wehmuthsvoll und leise
Mir den Himmel nieder log.
Fast vergessen pocht es wieder
An das eingewiegte Herz,
Und der erste Ton ist wieder,
So wie einst, ein leiser Schmerz.

Details zum Gedicht „Altes Lied“

Autor
Ada Christen
Anzahl Verse
1
Anzahl Zeilen
8
Anzahl Wörter
42
Entstehungsjahr
1870
Epoche
Realismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Altes Lied“ der Autorin Ada Christen. Christen wurde im Jahr 1839 in Wien geboren. Im Jahr 1870 ist das Gedicht entstanden. Erschienen ist der Text in Hamburg. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten der Autorin her der Epoche Realismus zuordnen. Vor Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und daher anfällig für Fehler. Das Gedicht besteht aus 8 Zeilen mit nur einem Vers und umfasst dabei 42 Worte. Ada Christen ist auch die Autorin für das Gedicht „Am Teich“, „Asche“ und „Auf Ruinen“. Auf abi-pur.de liegen zur Autorin des Gedichtes „Altes Lied“ weitere 78 Gedichte vor.

Weitere Gedichte des Autoren Ada Christen (Infos zum Autor)

Zum Autoren Ada Christen sind auf abi-pur.de 78 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.