Am Teich von Ada Christen

Ich kenne dich, du schwarzer Teich,
Genau weiß ich den Tag,
Als eine Todte still und bleich
An deinem Rande lag;
Und als der Pöbel scheu und stumm
Sich langsam nahte dir
Und abergläubig, feig und dumm
Bekreuzte sich vor ihr;
Als eine Hand den schönen Leib
10 
Mit Haken an sich riß –
11 
Der rohe Hauf’ das todte Weib
12 
Ein gottverdammtes hieß. –
13 
Das starre Antlitz hold und bleich,
14 
Schaut’ ich so manche Nacht,
15 
In schwarzen Stunden, schwarzer Teich,
16 
Hab’ oft ich dein gedacht.

Details zum Gedicht „Am Teich“

Autor
Ada Christen
Anzahl Verse
1
Anzahl Zeilen
16
Anzahl Wörter
82
Entstehungsjahr
1870
Epoche
Realismus

Gedicht-Analyse

Die Autorin des Gedichtes „Am Teich“ ist Ada Christen. Im Jahr 1839 wurde Christen in Wien geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1870. Der Erscheinungsort ist Hamburg. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten der Autorin her kann der Text der Epoche Realismus zugeordnet werden. Bei Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit der Zurodnung. Die Auswahl der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und muss daher nicht unbedingt richtig sein. Das Gedicht besteht aus 16 Zeilen mit nur einem Vers und umfasst dabei 82 Worte. Ada Christen ist auch die Autorin für das Gedicht „Auf Ruinen“, „Auf dem Meere“ und „Auf den Bergen“. Zur Autorin des Gedichtes „Am Teich“ haben wir auf abi-pur.de weitere 78 Gedichte veröffentlicht.

Weitere Gedichte des Autoren Ada Christen (Infos zum Autor)

Zum Autoren Ada Christen sind auf abi-pur.de 78 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.