Sonett 131 von Francesco Petrarca

Es schweigen Erd’ und Himmel und die Winde,
Das Wild, die Vögel sind vom Schlaf gebunden,
Mit goldnen Sternen ist die Nacht durchwunden,
Und schlummernd füllt das Meer des Bettes Gründe.
 
Ich sehe, denke, glühe, klag’ und finde
Vor mir den süßen Feind zu allen Stunden.
Krieg ist mein Zustand, und des Herzens Wunden
Macht der Gedank’ an sie mir nur gelinde.
 
So fließt aus einer klaren Quelle Schooße
10 
Das Süß’ und Bittre, davon ich mich weide,
11 
So schlägt und heilet mich dasselbe Wesen.
 
12 
Und nimmer zu entfliehn dem bangen Loose,
13 
Sterb’ ich, erwache neu zu Lieb’ und Leide,
14 
Und keine Hoffnung blüht mir, zu genesen.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Sonett 131“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
106
Entstehungsjahr
nach 1320
Epoche
Spätmittelalter

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Sonett 131“ des Autors Francesco Petrarca. Geboren wurde Petrarca im Jahr 1304 in Arezzo. Im Zeitraum zwischen 1320 und 1374 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Wien. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Spätmittelalter zu. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das vorliegende Gedicht umfasst 106 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 14 Versen. Weitere Werke des Dichters Francesco Petrarca sind „Sonett 132“, „Sonett 134“ und „Sonett 137“. Zum Autor des Gedichtes „Sonett 131“ haben wir auf abi-pur.de weitere 41 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Francesco Petrarca (Infos zum Autor)

Zum Autor Francesco Petrarca sind auf abi-pur.de 41 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.