Oktoberlied von Theodor Storm

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk’ ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!
 
Und geht es draußen noch so toll,
Unchristlich oder christlich,
Ist doch die Welt, die schöne Welt
So gänzlich unverwüstlich!
 
Und wimmert auch einmal das Herz, –
10 
Stoß’ an, und laß es klingen!
11 
Wir wissen’s doch, ein rechtes Herz
12 
Ist gar nicht umzubringen.
 
13 
Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
14 
Schenk’ ein den Wein, den holden!
15 
Wir wollen uns den grauen Tag
16 
Vergolden, ja vergolden!
 
17 
Wohl ist es Herbst; doch warte nur,
18 
Doch warte nur ein Weilchen!
19 
Der Frühling kommt, der Himmel lacht,
20 
Es steht die Welt in Veilchen.
 
21 
Die blauen Tage brechen an,
22 
Und ehe sie verfließen,
23 
Wir wollen sie, mein wackrer Freund,
24 
Genießen, ja genießen!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „Oktoberlied“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
129
Entstehungsjahr
1848
Epoche
Realismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Oktoberlied“ des Autors Theodor Storm. 1817 wurde Storm in Husum geboren. Das Gedicht ist im Jahr 1848 entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Berlin. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Realismus zuordnen. Storm ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 6 Strophen und umfasst dabei 129 Worte. Theodor Storm ist auch der Autor für Gedichte wie „Die Stadt“, „Juli“ und „Knecht Ruprecht“. Zum Autor des Gedichtes „Oktoberlied“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 131 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Das Video mit dem Titel „Theodor Storm: OKTOBERLIED (Gedicht zum Herbst)“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Theodor Storm

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Theodor Storm und seinem Gedicht „Oktoberlied“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Theodor Storm (Infos zum Autor)

Zum Autor Theodor Storm sind auf abi-pur.de 131 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.