Fehler der fürstlichen Erziehung von Susanne von Bandemer

Ein König ließ den Erben seines Throns
Mit großem Fleiß erziehn. Man sucht in den Provinzen
Zum Unterrichte seines Sohns
Die größten Meister auf. Man unterwies den Prinzen
In allen Künsten, die zur Zier
Und Nutzen dieneten. Er lernte zeichnen, tanzen,
Palläste bauen, Städt’ umschanzen,
Blies seine Flöte, spielte sein Klavier;
Man ließ ihn in den Alterthümern unterweisen,
10 
Und nahm noch, (denn er sollte reisen)
11 
Die besten Lehrer in vier Sprachen an.
 
12 
Zwey Reisende befragten einen alten Mann
13 
An seinem Hofe: „Sagt uns, aber ungeheuchelt,
14 
Was Euer Prinz am besten kann?“
15 
Gut reiten, sprach der Mann, weil ihm kein Pferd geschmeichelt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.4 KB)

Details zum Gedicht „Fehler der fürstlichen Erziehung“

Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
15
Anzahl Wörter
101
Entstehungsjahr
1802
Epoche
Klassik,
Romantik

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Fehler der fürstlichen Erziehung“ der Autorin Susanne von Bandemer. 1751 wurde Bandemer in Berlin geboren. Im Jahr 1802 ist das Gedicht entstanden. Berlin ist der Erscheinungsort des Textes. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten der Autorin her lässt sich das Gedicht den Epochen Klassik oder Romantik zuordnen. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das vorliegende Gedicht umfasst 101 Wörter. Es baut sich aus 2 Strophen auf und besteht aus 15 Versen. Susanne von Bandemer ist auch die Autorin für das Gedicht „An Ihn“, „An Karl Hadermann“ und „An Madame Karschin bey Übersendung eines Blumenstrausses am 1. Dezember 1789“. Zur Autorin des Gedichtes „Fehler der fürstlichen Erziehung“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 86 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Susanne von Bandemer (Infos zum Autor)

Zum Autor Susanne von Bandemer sind auf abi-pur.de 86 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.