An Frau Sophie von La Roche von Susanne von Bandemer

Einst, als vom Urquell’ aller Wesen,
Du, Theuerste! zum Daseyn war’st erlesen,
Da drückte dich an seine Ätherbrust
Dein Genius, und segnete der Erde
Bestimmte Pilgerinn; und sprach: „Sie werde
Der guten Menschen Vorbild, Stolz und Lust!“
 
Sie ist erfüllt, die hohe Weihe!
Und deines Lebens schöne Thatenreihe
Geleitet voll von edler Würde dich.
10 
In reizend mannigfaltigen Geschichten
11 
Suchst du zu warnen, und zu unterrichten;
12 
Und Deutschlands Töchter rühmen deiner sich.
 
13 
Und heut’ an deines Tages Feyer,
14 
Fühl’ ich entzückt wie unaussprechlich theuer
15 
Du mir, und jeden der dich kennet, bist;
16 
Mein Herz wünscht dir die schönste aller Gaben
17 
Aus Amaltheens reichem Horn zu haben,
18 
Die deiner Tugend und dir würdig ist.
 
19 
Beglückt, gesegnet sey dein Leben!
20 
Gesegnet sey dein göttliches Bestreben
21 
Stets das zu thun, was du uns lehr’st zu seyn.
22 
Du säest für die Ewigkeit auf Erden,
23 
Dir wird dereinst ein Sternen-Nimbus werden,
24 
Wo brüderlich sich Engel deiner freun.
 
25 
Genieß nach funfzig frohen Jahren,
26 
Das süße Glück, in silberfarbnen Haaren
27 
Der schwarzen Sorge heiter zu entfliehn;
 
28 
Die Grazien, die deine Schritte leiten,
29 
Sind ewig jung, Verehrte! dir zur Seiten,
30 
Weil Geist, Geschmack und Anmuth nie verblühn.

Details zum Gedicht „An Frau Sophie von La Roche“

Anzahl Verse
6
Anzahl Zeilen
30
Anzahl Wörter
190
Entstehungsjahr
1802
Epoche
Klassik,
Romantik

Gedicht-Analyse

Susanne von Bandemer ist die Autorin des Gedichtes „An Frau Sophie von La Roche“. Bandemer wurde im Jahr 1751 in Berlin geboren. Im Jahr 1802 ist das Gedicht entstanden. In Berlin ist der Text erschienen. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten der Autorin lassen eine Zuordnung zu den Epochen Klassik oder Romantik zu. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das vorliegende Gedicht umfasst 190 Wörter. Es baut sich aus 6 Versen auf und besteht aus 30 Zeilen. Weitere Werke der Dichterin Susanne von Bandemer sind „Am Sarkophage der Frau Anne Luise Karschinn, geborne Dürbach“, „An * * * bey der Übersendung einer Haarlocke“ und „An Elise Reichsgräfin zu S * * * L * * *“. Auf abi-pur.de liegen zur Autorin des Gedichtes „An Frau Sophie von La Roche“ weitere 86 Gedichte vor.

Weitere Gedichte des Autoren Susanne von Bandemer (Infos zum Autor)

Zum Autoren Susanne von Bandemer sind auf abi-pur.de 86 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.