Frühlingsstille von Heinrich Seidel

Die Abendröthe, sanft entglommen,
Scheint durch der Zweige leichtes Grün.
Noch ist die Stunde nicht gekommen,
Doch ist sie nah: Bald soll es blühn!
 
Und wie in Ahnung still versunken
Des Glückes, das sich nieder neigt,
Von jungen Säften vollgetrunken,
Ruht alles - knospet nur und schweigt.
 
Das ist die Stille, draus gewaltig
10 
Der Frühlingsjubel schwellen soll,
11 
Die Fülle ist's, die vielgestaltig
12 
In Blüthen überquellen soll.
 
13 
Du gehst in stillen Traume versunken,
14 
Du Holde, durch das junge Grün ...
15 
Auch deine Seele hat getrunken
16 
Vom Zaubertrank - bald soll sie blühn!
 
17 
Noch weisst du kaum, was still und mächtig
18 
Durch deine Seele knospend geht,
19 
Bis dass auch sie einst wunderprächtig
20 
In gluthenvoller Blüthe steht.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.4 KB)

Details zum Gedicht „Frühlingsstille“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
113
Entstehungsjahr
1842 - 1906
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Frühlingsstille“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Heinrich Seidel. Geboren wurde Seidel im Jahr 1842 in Perlin (Mecklenburg-Schwerin). Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1858 und 1906. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zu den Epochen Realismus, Naturalismus oder Moderne zu. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das vorliegende Gedicht umfasst 113 Wörter. Es baut sich aus 5 Strophen auf und besteht aus 20 Versen. Heinrich Seidel ist auch der Autor für Gedichte wie „Meine Puppe kriegst du nicht!“, „Hänschen auf der Jagd“ und „Die Gaben“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Frühlingsstille“ weitere 216 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Seidel (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Seidel sind auf abi-pur.de 216 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.