Der Tod Moltkes von Heinrich Seidel

Es war sein Tag zu jeder Zeit
Der Arbeit und der Pflicht geweiht.
 
Des Abends dann an trautem Ort:
Ein Spiel, Musik, ein heitres Wort.
 
So lebte er schon manches Jahr,
Der Deutschlands grösster Sieger war.
 
Ihn liebte Mann und Weib und Kind,
Der Tod selbst war ihm wohlgesinnt.
 
Liess ihn sein letztes Tagwerk thun
10 
Und winkte dann: »Nun komm, zu ruhn!"
 
11 
Ihm ward erspart der Krankheit Noth
12 
Und aufrecht ging er in den Tod.
 
13 
Der that ihm an nicht Qual noch Schmerz,
14 
Traf ihn gleich mitten in das Herz.
 
15 
Er, der sich ganz der Pflicht geweiht,
16 
Verlor mit Sterben keine Zeit
 
17 
Es ging der alte Siegesheld
18 
Gar kurz und knapp aus dieser Welt.
 
19 
Treu auf dem Posten bis zum Schluss,
20 
Wie das ein echter Krieger muss.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „Der Tod Moltkes“

Anzahl Strophen
10
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
127
Entstehungsjahr
1842 - 1906
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Der Tod Moltkes“ des Autors Heinrich Seidel. 1842 wurde Seidel in Perlin (Mecklenburg-Schwerin) geboren. Im Zeitraum zwischen 1858 und 1906 ist das Gedicht entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zu den Epochen Realismus, Naturalismus oder Moderne zu. Vor Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und daher anfällig für Fehler. Das Gedicht besteht aus 20 Versen mit insgesamt 10 Strophen und umfasst dabei 127 Worte. Der Dichter Heinrich Seidel ist auch der Autor für Gedichte wie „Hänschen auf der Jagd“, „Die Gaben“ und „Der Luftballon“. Zum Autor des Gedichtes „Der Tod Moltkes“ haben wir auf abi-pur.de weitere 216 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Seidel (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Seidel sind auf abi-pur.de 216 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.