Zerbinetta von Hugo von Hofmannsthal

Noch glaub ich dem einen ganz mich gehörend,
Noch mein' ich mir selber so sicher zu sein,
Da mischt sich im Herzen leise betörend
Schon einer nie gekosteten Freiheit,
Schon einer neuen verstohlenen Liebe
Schweifendes freches Gefühle sich ein!
Noch bin ich wahr, und doch ist es gelogen,
Ich halte mich treu und bin schon schlecht,
Mit falschen Gewichten wird alles gewogen –
10 
Und halb mich wissend und halb im Taumel
11 
Betrüg ich ihn endlich und lieb ihn noch recht!
12 
Ja, halb mich wissend und halb im Taumel
13 
Betrüge ich endlich und liebe noch recht!
14 
So war es mit Pagliazzo
15 
Und mit Mezzetin!
16 
Dann war es Cavicchio,
17 
Dann Buratin,
18 
Dann Pasquariello!
19 
Ach, und zuweilen,
20 
Will es mir scheinen,
21 
Waren es zwei!
22 
Doch niemals Launen,
23 
Immer ein Müssen!
24 
Immer ein neues
25 
Beklommenes Staunen.
26 
Daß ein Herz so gar sich selber,
27 
Gar sich selber nicht versteht!
28 
Als ein Gott kam jeder gegangen,
29 
Und sein Schritt schon machte mich stumm,
30 
Küßte er mir Stirn und Wangen,
31 
War ich von dem Gott gefangen
32 
Und gewandelt um und um!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.8 KB)

Details zum Gedicht „Zerbinetta“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
173
Entstehungsjahr
1912
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Zerbinetta“ des Autors Hugo von Hofmannsthal. Hofmannsthal wurde im Jahr 1874 in Wien geboren. 1912 ist das Gedicht entstanden. Erschienen ist der Text in Leipzig. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Moderne zuordnen. Der Schriftsteller Hofmannsthal ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 173 Wörter. Es baut sich aus nur einer Strophe auf und besteht aus 32 Versen. Die Gedichte „Die beiden“, „Ein Knabe“ und „Ein Traum von großer Magie“ sind weitere Werke des Autors Hugo von Hofmannsthal. Zum Autor des Gedichtes „Zerbinetta“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 40 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Hugo von Hofmannsthal

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Hugo von Hofmannsthal und seinem Gedicht „Zerbinetta“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Hugo von Hofmannsthal (Infos zum Autor)

Zum Autor Hugo von Hofmannsthal sind auf abi-pur.de 40 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.