Der langsame Crispin von Christian Felix Weiße

Bey heitern Mondenscheine,
Erwartete im Hayne
Voll Zorn Claudine den Crispin.
Wie ärgerte Claudinen
Die Trägheit von Crispinen!
Denn, eh er kam, gieng halb der Abend hin.
 
Sie wollt ihn nicht mehr sehen,
Und hochgelehrt im Schmähen
Empfing sie zornig den Crispin.
10 
Sie weinte, schimpfte, drohte,
11 
Wenn er die Hand ihr bote:
12 
Woher du kömmst, schrie sie, geh wieder hin!
 
13 
Sein Reden, Bitten, Flehen
14 
Half nichts, sie hieß ihn gehen,
15 
Dieß währte bis um Mitternacht:
16 
Er bat mit mildern Blicken,
17 
Ihn mindstens fortzuschicken:
18 
Doch desto mehr schien sie nur aufgebracht.
 
19 
Wohl! sprach er, deinen Willen
20 
Muß ich einmal erfüllen,
21 
Und drollte nach dem Weinhaus hin:
22 
Da fing sie erst von neuen
23 
Erbärmlich an zu schreyen:
24 
Du gehst, Crispin? Ach bleib Crispin! Crispin!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Der langsame Crispin“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
122
Entstehungsjahr
1758
Epoche
Aufklärung

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Der langsame Crispin“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Christian Felix Weiße. Der Autor Christian Felix Weiße wurde 1726 in Annaberg geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1758 zurück. In Leipzig ist der Text erschienen. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht der Epoche Aufklärung zuordnen. Bei dem Schriftsteller Weiße handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das 122 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 4 Strophen. Christian Felix Weiße ist auch der Autor für Gedichte wie „An ein Veilchen“, „An einen Bach im Winter“ und „Befehl an Zephyr“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Der langsame Crispin“ weitere 100 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Christian Felix Weiße

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Christian Felix Weiße und seinem Gedicht „Der langsame Crispin“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Christian Felix Weiße (Infos zum Autor)

Zum Autor Christian Felix Weiße sind auf abi-pur.de 100 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.