Also hat es dir gefallen von Wilhelm Busch

Also hat es dir gefallen
Hier in dieser schönen Welt;
So daß das Vondannenwallen
Dir nicht sonderlich gefällt.
 
Laß dich das doch nicht verdrießen.
Wenn du wirklich willst und meinst,
Wirst du wieder aufersprießen;
Nur nicht ganz genau wie einst.
 
Aber, Alter, das bedenke,
10 
Daß es hier doch manches gibt,
11 
Zum Exempel Gicht und Ränke,
12 
Was im ganzen unbeliebt.

Details zum Gedicht „Also hat es dir gefallen“

Anzahl Verse
3
Anzahl Zeilen
12
Anzahl Wörter
59
Entstehungsjahr
nach 1848
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Also hat es dir gefallen“ ist Wilhelm Busch. Der Autor Wilhelm Busch wurde 1832 in Wiedensahl geboren. Im Zeitraum zwischen 1848 und 1908 ist das Gedicht entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Wiesbaden u. Berlin. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autoren her den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz, Realismus, Naturalismus oder Moderne zuordnen. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das Gedicht besteht aus 12 Zeilen mit insgesamt 3 Versen und umfasst dabei 59 Worte. Die Gedichte „Auf Wiedersehn“, „Auf den Sonntag früh Morgen“ und „Bedächtig“ sind weitere Werke des Autoren Wilhelm Busch. Auf abi-pur.de liegen zum Autoren des Gedichtes „Also hat es dir gefallen“ weitere 207 Gedichte vor.

Weitere Gedichte des Autoren Wilhelm Busch (Infos zum Autor)

Zum Autoren Wilhelm Busch sind auf abi-pur.de 207 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.