Liebe von Leo Greiner

Wir sind zwei Schatten, die aus Welt und Welt
An einem Eschenbaum zusammentrafen.
Wir glitten einsam im entrückten Feld
Und suchten späte Herberg, um zu schlafen.
Und standen einen tiefen Augenblick
Uralt bekannt uns gegenüber
Und grüßten uns und wuchsen bis ans Glück.
Dann sanken wir hinüber und herüber,
Zerfallend in die alte Nacht zurück.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.5 KB)

Details zum Gedicht „Liebe“

Autor
Leo Greiner
Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
9
Anzahl Wörter
55
Entstehungsjahr
1876 - 1928
Epoche
Naturalismus,
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Leo Greiner ist der Autor des Gedichtes „Liebe“. Der Autor Leo Greiner wurde 1876 in Brünn (Brno) geboren. Zwischen den Jahren 1892 und 1928 ist das Gedicht entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zu den Epochen Naturalismus, Moderne, Expressionismus, Avantgarde / Dadaismus oder Literatur der Weimarer Republik / Neue Sachlichkeit zu. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das 55 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 9 Versen mit nur einer Strophe. Die Gedichte „Reife“, „Der Schatten“ und „Regenabend“ sind weitere Werke des Autors Leo Greiner. Zum Autor des Gedichtes „Liebe“ haben wir auf abi-pur.de keine weiteren Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Leo Greiner

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Leo Greiner und seinem Gedicht „Liebe“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Leo Greiner (Infos zum Autor)