Sie begehrt ihn mit tausend Herzen zu lieben von Angelus Silesius

1
Dein eigne Liebe zwinget mich,
Mein Jesu, hoch zu lieben dich.
Ich flamm und brenn allein nach dir
Mit unaussprechlicher Begier.
O du herzgeliebter Gott,
Wenn mir tausend Herzen blieben,
Wollt ich dich mit allen lieben!
 
2
10 
Ich weiß von keinem andern Schatz
11 
Auf Himmels und der Erden Platz.
12 
Ich habe dich allein erkorn,
13 
Dich, der du mir bist Mensch geborn.
14 
O du herzgeliebter Gott,
15 
Wenn mir tausend Herzen blieben,
16 
Wollt ich dich mit allen lieben!
 
17 
3
18 
Du hast aus Liebe Knechtsgestalt
19 
An dich genommen mannigfalt.
20 
Aus Liebe hast du in der Zeit
21 
Dich in ein Lämmelein verkleidt.
22 
O du herzgeliebter Gott,
23 
Wenn mir tausend Herzen blieben,
24 
Wollt ich dich mit allen lieben!
 
25 
4
26 
Du hast gelitten alle Pein,
27 
Die über mich sollt ewig sein.
28 
Du hast getragen all mein Joch,
29 
Und was noch mehr, du trägst es noch.
30 
O du herzgeliebter Gott,
31 
Wenn mir tausend Herzen blieben,
32 
Wollt ich dich mit allen lieben!
 
33 
5
34 
Du gibest dich für mich in Tod,
35 
Du opferst dich dem zorngen Gott.
36 
Du speisest mich, o höchstes Gut,
37 
Mit deinem Leib und deinem Blut.
38 
O du herzgeliebter Gott,
39 
Wenn mir tausend Herzen blieben,
40 
Wollt ich dich mit allen lieben!
 
41 
6
42 
Du machst mein Herz voll Süßigkeit,
43 
Voll ewigs Leben, voller Freud.
44 
Ach, daß ich nicht ganz feurig bin
45 
Und dich mehr lieb als Seraphin!
46 
Denn, o herzgeliebter Gott,
47 
Wenn mir tausend Herzen blieben,
48 
Wollt ich dich mit allen lieben!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (27 KB)

Details zum Gedicht „Sie begehrt ihn mit tausend Herzen zu lieben“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
48
Anzahl Wörter
230
Entstehungsjahr
1624 - 1677
Epoche
Barock

Gedicht-Analyse

Angelus Silesius ist der Autor des Gedichtes „Sie begehrt ihn mit tausend Herzen zu lieben“. Silesius wurde im Jahr 1624 in Breslau geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1640 bis 1677 entstanden. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text der Epoche Barock zugeordnet werden. Bei Silesius handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das 230 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 48 Versen mit insgesamt 6 Strophen. Weitere Werke des Dichters Angelus Silesius sind „Die Weisheit ist ein Quell“, „Das Vieh lebt nach den Sinnen“ und „Die Gliedmaßen der Seelen“. Zum Autor des Gedichtes „Sie begehrt ihn mit tausend Herzen zu lieben“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 1832 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Angelus Silesius (Infos zum Autor)

Zum Autor Angelus Silesius sind auf abi-pur.de 1832 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.