A Monsieur, Monsieur de Eben, au Logis von Johann Christian Günther

A Monsieur,
Monsieur de Eben,
au Logis
 
Nur einen halben Topf nach unserm Schles'schen Maaße
Von gestrigem Confect, das in die Kammer fiel,
Erbittet jezt ein Knecht/Freund auf dieser Leiter-Straße,
Der mehr ein Diener ist, als er es heißen will.
 
Günther.
 
Pscriptum.
 
10 
Gewiße Gründe zwingen mich,
11 
Wär dieses nicht, so holt ich dich.

Details zum Gedicht „A Monsieur, Monsieur de Eben, au Logis“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
11
Anzahl Wörter
54
Entstehungsjahr
1695 - 1723
Epoche
Barock

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „A Monsieur, Monsieur de Eben, au Logis“ ist Johann Christian Günther. Der Autor Johann Christian Günther wurde 1695 in Striegau geboren. Zwischen den Jahren 1711 und 1723 ist das Gedicht entstanden. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autoren kann der Text der Epoche Barock zugeordnet werden. Der Schriftsteller Günther ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das 54 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 11 Versen mit insgesamt 5 Strophen. Der Dichter Johann Christian Günther ist auch der Autor für Gedichte wie „Kein Schulpferd ist so gut zum Springen abgericht“, „Was man von galanten Kindern“ und „Ich will lachen, ich will scherzen“. Zum Autoren des Gedichtes „A Monsieur, Monsieur de Eben, au Logis“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 264 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autoren Johann Christian Günther

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Johann Christian Günther und seinem Gedicht „A Monsieur, Monsieur de Eben, au Logis“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autoren Johann Christian Günther (Infos zum Autor)

Zum Autoren Johann Christian Günther sind auf abi-pur.de 264 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autoren.