Venus ist entschlafen von Konrad von Würzburg

Venus ist entschlafen,
die einst hoher Minne gewaltet.
Schürf' und schind'
Schaf und Rind!
Dies ist die Minne, nach
der sie jetzt trachten;
Herr Mars räuspert in dem
Lande
der hat den werten Gott
10 
Amor
11 
verjagt mit Raub und Brand.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.3 KB)

Details zum Gedicht „Venus ist entschlafen“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
11
Anzahl Wörter
40
Entstehungsjahr
1220 - 1287
Epoche
Hochmittelalter

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Venus ist entschlafen“ ist Konrad von Würzburg. Würzburg wurde im Jahr 1220 in Würzburg; geboren. Zwischen den Jahren 1236 und 1287 ist das Gedicht entstanden. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Hochmittelalter zu. Bei Würzburg handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 11 Versen mit nur einer Strophe und umfasst dabei 40 Worte. Zum Autor des Gedichtes „Venus ist entschlafen“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de keine weiteren Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet