Obdachlose

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Obdachlose
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Begriff Obdachloser Nicht alle Leute, die auf der Straße leben sind rechtlich gesehen, als Obdachlose zu bezeichnen. Der Begriff ist wie folgt definiert: Als Obdachloser gilt: wem der Verlust seiner Unterkunft unmittelbar bevorsteht oder sie gegen seinen Willen verloren hat, wer in unzumutbaren Wohnverhältnissen oder in Notunterkünften lebt. Aufgaben von Ordnungsamt und Polizei: Es ist die Aufgabe des Ordnungsamtes, die sogenannten Nicht-Störer (Allgemeinheit) von den Störern (Obdachlosen) zu befreien. Dies geschieht, indem die Obdachlosen in sogenannte Notunterkünfte gebracht werden. Hier leben sie dann für eine geringe Miete, die allerdings nicht wie ein richtiger Mietvertrag gehandhabt, sondern auf staatlicher Ebene geführt wird. Es besteht die Möglichkeit, aus einer sehr einfachen Wohnung durch gute Führung und regelmäßiges Bezahlen der Miete in eine bessere umgesiedelt zu werden. Die Polizei ist lediglich dazu da, mögliche Anpöbelungen der Störer zu vermeiden. Diese werden jedoch in der Regel unter harmlose Fälle abgehakt. Das Betteln gilt schon lange nicht mehr als Vergehen, für das die Polizei die Wohnsitzlosen verhaften dürfe. Kommt es aber zu Belästigungen von Passanten, könnten Platzverweise erteilt werden. Nicht so gut verläuft es, wenn Körperverletzungen oder Diebstähle vorliegen. In diesen Fällen werden die betreffenden Wohnsitzlosen angezeigt und kommen bei wiederholter Straftat vor Gericht. Die Strafe hängt natürlich auch von der Schwere der Tat und der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
786
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück