Die Geschichte des Kondoms

Schlagwörter:
Syphilis, Referat, Hausaufgabe, Die Geschichte des Kondoms
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Geschichte des Kondoms Referat von Sandra Esser am 16.03.1999 Geschichte des Kondoms: Erste überlieferung durch Antonis Liberalis (2. Jhd. n. Chr.):Einführung einer Ziegenblase in die Scheide einer Frau. 16. Jhd.: Gabriele Fallopio (1523-1572), empfhielt 1564 in seinem Werk De morbe gallice (erste, wissenschaftlich belegte Niederschrift über Präservative) Leinen- und Leineneichelkondome, getränkt in gelösten anorganischen Salzen (z.B. Quecksilbersalz) und Holzkohlenasche zur Verhütung der Syphilis 17. Jhd.: Samt- und Seidenkondome 17. 19. Jhd.: Schafsdarmkondom (Wahrscheinlich auch Namensgeber durch Erfinder Dr. Conton oder Contom) 17. Anfang 20. Jahrhundert: Fischblasen und Schafsblinddärme. Noch um 1920 als Alternative zum Gummikondom angeboten. 1855: erste Kondome aus Gummi von Julius Fromm (Dicke: damals: 0,5mm, heute: 0,06mm) mit Längsnaht. Seit 1930 durch Erfindung und Anwendung von Latex-Tauchmethode keine Längsnaht mehr. Gesetzliche Handhabung: 1900 zur Wahrung der Moral Verbot des öffentlichen Verkaufs Im Nationalsozialismus: Kondomwerbung polizeilich verboten, da sie dem Slogan Dem Führer ein Kind widersprach. Syphilis: Sympthome: - Drüsen in der Leistengegend schwellen an - Hautausschlag ca. 6 Wochen nach der Ansteckung - Geschwüre im Mundraum, Rachenentzündung, Kopfschmerzen und Fieber - 5 15 Jahre keinerlei Symptome, dann jedoch: Lähmungserscheinungen, Erblindung, Geisteskrankheit und Herz-Gefäßschäden Behandlungsmethoden:- 15. Jhd.: ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
277
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück