Frisch, Max: Homo Faber

Schlagwörter:
Fortschritt, Weltbild, Sabeth, Hanna, Frauenfeindlichkeit, Krebs, Referat, Hausaufgabe, Frisch, Max: Homo Faber
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Hausaufsatz von Simon Flotzinger Zum Thema 2: Homo Faber von Max Frisch Gliederung Max Frisch: Gegner des technischen Fortschritts Vergleich des Dualismus des männlichen und weiblichen Prinzips in Fabers Weltbild. Das männliche Prinzip Technik als Mittel der Verdrängung alles Natürlichen Einstellung zum Beruf Ingenieurjob als reine Männersache Freude am Technikersein Aufbau des Lebens aus Statistiken und mathematischen Formeln Abneigung gegenüber Mitmenschen Das weibliche Prinzip Natur und Kunst sind Lebensziele Schicksal und Glück sind Lebensbestimmend Beruf als Nebensache Anhänglichkeit der Frau Aktualität des Berichts Homo Faber Sind technische Neuerungen wie Medikamente, Kernenergie und Raumfahrt wirklich der goldene Fortschritt ? Diese Frage haben sich in den 50zigern viele Kritiker des Fortschritts gestellt. Zu diesen Skeptikern gehörte auch Max Frisch, der mit seinem Homo Faber einen sehr interessanten und eben auch kritischen Bericht in Bezug auf den viel gelobten Fortschritt und die Naturwissenschaften verfaßte. Das männliche Prinzip, bestehend aus Technik, Beruf und Statistiken, von dem Walter Faber zu Anfang noch überzeugt ist, wird im Laufe des Berichts mehr und mehr vom weiblichen Prinzip, bestehend aus Natur, Kunst und Schicksal, abgelöst. Die Unterschiede des Dualismus des männlichen und weiblichen Prinzips werden nun näher erklärt: Das männliche Prinzip von Fabers Weltbild basiert auf vier Punkten: der Technik, mit der Walter Faber versucht alles Menschliche ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1461
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück