Hitler, Adolf- Kindheit und Jugend

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Hitler, Adolf- Kindheit und Jugend
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Adolf Hitler Kindheit und Jugend Adolf Hitler wurde am 20. April 1889 in Braunau am Inn geboren. Sein Vater Alois war Zollbeamter, seine Mutter Klara geb. Pölzl war Hausfrau. Er hatte zwei jüngere Geschwister, Edmund und Paula. Hitler war in der Volksschule (1.-4. Klasse) sehr gut. Das lächerlich leichte Lernen in der Schule gab mir soviel freie Zeit, dass mich mehr die Sonne als das Zimmer sah. Er war Katholik. Als er dann in Linz auf eine Realschule ging, wurden seine Noten schlechter, weil er bestimmte Fächer vernachlässigte, wie z.B. Französisch, Mathematik und die Naturwissenschaften. Er mußte die 1.Klasse wiederholen. Dieser Lernboykott hatte den Sinn, die Beamtenpläne seines Vaters zunichtezumachen, denn Hitler wollte, aufgrund seines Talentes Maler werden. Bei der Berufsfrage war er oft anderer Meinung wie sein Vater. Zum ersten mal in meinem Leben wurde ich als damals noch kaum Elfjähriger in Opposition gedrängt. So hart und entschlossen auch der Vater sein mochte in der Durchsetzung einmal ins Auge gefaßte Pläne und Absichten, so verbohrt und widerspenstig war auch sein Junge in der Ablehnung eines ihm nicht oder nur wenig zusagenden Gedankens. Schwerer wurde die Frage, wenn dem Plane des Vaters ein eigener gegenübertrat. Schon mit zwölf Jahren traf ich die Entscheidung, dass ich Kunstmaler werden wollte. Mein Vater zweifelte an meiner Vernunft. Mit sechzehn Jahren half ihm eine angebliche Lungenkrankheit, die Realschule, mittlerweile in Steyr , zu beenden. Sein ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
3684
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück