Die Diener Gottes beten

Schlagwörter:
vita apostolica, Kloster, Mönche, Referat, Hausaufgabe, Die Diener Gottes beten
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Diener Gottes beten Im Mittelalter waren die Menschen durch verschieden Sachen bedroht: Gewalt der Natur Hunger durch Missernten Krankheiten räuberrische überfälle Nur die Religion bot Tröstungen und Hilfen. DIE VITA APOSTOLICA - IDEAL MöNCHISCHEN LEBENS Demut, Enthaltsamkeit und Askese, waren die Kraftquelle der christlichen Kirche seit der Spätantike.Ab dem 5.Jh. schlossen sich immer mehr Menschen zu klösterlichen Gemeinschaften zusammen.Die Ordensregel des hl. Benedikt (529) war in ihrer Ausgewogenheit formgebende Kraft für das Klosterleben bis in die Gegenwart.Das Klosterleben sollten Gebet, Arbeit und Lesung bestimmen. Novizien wurden nur dann ins Kloster aufgenommen, wenn ihre Familien eine Mitgift dem Kloster darbrachten. Nichtadelige Mönche oder Klosterfrauen wurden nur in Ausnahmefällen aufgenommen, lebten aber dort nur als minderberechtigte Laienbrüder und waren reine Arbeitskräfte. Klerus und Mönche waren Adelige. Bischöfe, äbte und äbtissinnen entstammten den mächtigen Familien des Reiches. DAS KLOSTER UND DIE WELT Die Mönchelebten im Kloster fest zusammengeschlossen, doch diese Abgeschiedenheit mönchischen Lebens war nur eine Seite des Klosters. Auf der anderen Seite war die Beziehung zur außerklösterlichen Welt vielfältig und zahlreich. Zunächst versuchten die Klöster den Eigenbedarf an Nahrungsmitteln zu decken, doch dann wurde die überschüsse auf den Markt gebracht. Als Wirtschaftsbetrieb waren die Klöster Musterbetriebe. Die Verbreitung er ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
661
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück