Der Faust Stoff (Hintergründe)

Schlagwörter:
Pudel, Mephisto, Gretchen, Gründgens, Teufel, Wette, Referat, Hausaufgabe, Der Faust Stoff (Hintergründe)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Faust-Stoff Faust, Johannes, wahrscheinl. eigtl. Georg F., Knittlingen (Württ.) um 1480, Staufen (Breisgau) 1536 oder kurz vor 1540, dt. Arzt, Astrologe und Schwarzkünstler. Führte ein unstetes Wanderleben und stand in Verbindung mit humanist. Gelehrtenkreisen. Schon zu Lebzeiten (F. hatte wohl Kenntnisse auf dem Gebiet der Naturphilosophie) setzte die Sagenbildung ein, bes. durch übertragung von Zaubersagen auf ihn, in denen er v. a. als Totenbeschwörer auftritt. Sein plötzl. (gewaltsamer?) Tod gab Anstoß zur Sage, der Teufel habe ihn geholt. - Diese Stoffe wurden Grundlage eines Voksbuches: Das erste F.buch erschien 1587 bei J. Spies in Frankfurt am Main. Das älteste überlieferte F.drama ist The tragical history of Doctor Faustus (1604, entstanden wohl vor 1589) von C. Marlowe. F.spiele waren bei den engl. Komödianten in Deutschland (zuerst 1608 in Graz bezeugt) und später den dt. Wandertruppen beliebt; das Puppenspiel vom Doktor F. ist ab 1746 bezeugt. Der Stoff wurde v. a. von Dichtern des Sturm und Drang aufgegriffen (Maler Müller, F. M. Klinger, der Urfaust des jungen Goethe entstanden 1772-75 ). In einer stark veränderten und von Goethe 1790 veröffentlichten Fassung ist die Goethesche Konzeption, in der das F.drama zum Menschheitsdrama wird, bereits angelegt, wie sie in der Endfassung des Werkes (Teil I, 1808; Teil II, 1832) verwirklicht ist. Im 19. Jh. bearbeiteten C. D. Grabbe und Lenau, im 20. Jh. P. Valéry und T. Mann den Stoff. - Unter den musikal. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1640
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück