Die Fabel

Schlagwörter:
Hesiod, Aesop, Ulrich Boner, Martin Luther, Heinrich Steinhöwel, Lessing, La Fontaine, Avianus, Referat, Hausaufgabe, Die Fabel
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DIE FABEL Geschichtlicher überblick Die Frage nach dem Ursprungsland der Fabel ist umstritten. In der Fachliteratur werden häufig Indien und Griechenland, aber auch ägypten und Babylonien genannt. Die ältesten Tierfabeln findet man schon im Mesopotamien des 2. Jahrtausends v. Chr. in sumerischen Texten. Untersuchungen zur Genese der Fabel führen jedoch zu der Annahme, dass die Fabel als eine Urform unserer Geistesbetätigung in verschiedenen Regionen unabhängig voneinander entstanden ist. Gleiche Voraussetzungen - etwa die in allen Gebieten im wesentlichen gleiche soziale Gliederung in Herren und Knechte und die Spannungen, die zwischen beiden Schichten herrschten - haben zur Ausprägung gleicher sozialkritischer Intentionen und zur Ausbildung nahezu gleicher sprachlicher Formen geführt. Die älteste überlieferte Fabel stammt von Hesiod (um 700 v. Chr.) Nachtigall und Habicht die schon sozialkritische Funktion hatte. Der phrygische Sklave Aisopos (Aesop) (um 550 vor Chr., gelebt auf der Insel Samos) soll als erster Fabeln indischer und griechischer Herkunft gesammelt und aufgezeichnet haben. Es entstand ein Volksbuch, die mit vielen Fabel ausgeschmückte Lebensgeschichte des Aesop erzählt. Dieses Buch ist nicht erhalten, aber Demetrios von Phaleron stellte daraus und aus mündlich überliefertem gegen Ende des 4. Jhdts. v.Chr. eine Fabelsammlung Aisopeia - zusammen, die später wahrscheinlich auch von Phaedrus (ca. 50 n Chr.), dem bedeutendsten römischen Fabeldichter ein ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3225
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück