Castillo, Michel del: Elegie der Nacht (Eine Jugend im Straflager)

Schlagwörter:
Tanguy, Konzentrationslager, Optimismus, Sadismus, Kloster, Referat, Hausaufgabe, Castillo, Michel del: Elegie der Nacht (Eine Jugend im Straflager)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Literaturtagebuch MICHEL DEL CASTILLO ELEGIE DER NACHT EINE JUGEND IM STRAFLAGER 1. AUTOR Michel del Castillo wurde 1933 in Madrid als Sohn einer spanischen Mutter und eines französischen Vaters geboren. Er floh 1938 mit seiner Mutter vor den Franco-Truppen nach Frankreich. Dort wurde er 1942 in das deutsche KZ Mauthausen deportiert. Nach Kriegsende kehrte er nach Spanien zurück, wo er bis zu seinem sechzehnten Lebensjahr in kirchlichen Heimen unter zum Teil brutalen Erziehungsmethoden aufwuchs. Michel del Castillo lebt seit 1953 in Paris. Weitere Werke: QDie Gitarref (1960) QDer Plakatkleberf (1961) QManège Espagnolf (1962) QTaraf (1964) QDes Satans Engelf (1967) QDer Tod der Gabrielle Russierf (1971) 2. INHALTSANGABE Tanguy flieht mit seiner Mutter aus politischen Gründen aus Spanien. Sie reisen nach Frankreich zu seinem Vater, der sie verlassen hat. Er lebt einige Zeit mit seinen Eltern in Vichy. Er findet einen Freund und ist sehr glücklich, bis seine Mutter mit ihm nach Clermont-Ferrand zieht, um eine Arbeit zu suchen. Tanguy wird aber nach einiger Zeit mit seiner Mutter in ein Lager gebracht. Dort erkrankt seine Mutter und sie wird in ein Kloster gebracht. Er kommt in ein Internat, wo sich auch eine Klosterschule befindet. Auch dort findet Tanguy einen Freund. Als sich der Zustand seiner Mutter aber bessert, muss sie mit ihrem Sohn wieder vor einer Verhaftung fliehen. Sie fahren mit dem Zug nach Marseille, wo seine Mutter ein Visum für Amerika beschaffen will. Sie ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1732
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück