Biermann, Wolf

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Biermann, Wolf
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wolf Biermann -am 15. Nov. 1936 in Hamburg geboren -Vater:-Dagobert Biermann, Jude -Arbeiter in Hamburger Werft -ab 1933 im kommunistischen Widerstand engagiert 1943 im KZ Auschwitz ermordet Ablehnung W. Biermanns gegen Faschismus -Mutter: Emma Biermann -Besuch des Heinrich-Hertz-Gymnasiums Hamburg -1953 übersiedelung in die DDR Besuch eines Schweriner Internates -bis 1963 Besuch der Humboldt-Universität Berlin (Studiengänge ökonomie, Philosophie und Mathematik) -ab 1960 Schriftsteller und Komponist (Lieder mit Gitarre begleitet) Stil: -bänkelliedartige Balladen, Lieder u. Gedichte -erzählt Realität (Mißstände der Gesellschaft) -sagt, was sich sonst keiner wagt -Werke wirken appellierend -Ironie -prangert Feigheit der Deutschen an -Umgangssprache (sucht Kontakt zum Volk) oft Vergleich mit Heine -spielte Theater -wurde 1963 aus SED ausgeschlossen -erstes Auftrittsverbot wegen Klassenverrat und öbszönität bis 1963; 1965 erneut (Berufsverbot) -Konzertreisen in BRD -1976 wieder Konzerte in evangelischen Kirchengemeinden in Berlin-Prenzlau -13. Nov. 1976 Konzert in Köln 17. Nov. Einreiseverbot in DDR wegen einem Programm ...in einem kapitalistischem Land... ,daß sich ganz bewußt und gezielt gegen die DDR und den Sozialismus gerichtet hat. - Proteste in BRD und DDR (12 namenhafte Schriftsteller schrieben offenen Protestbrief viele schlossen sich an mußten teilweise ausreisen oder in`s Gefängnis) -1977 bürgerten auch Frau Christine und Sohn Benjamin aus -weitere Kritik sowohl am ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
302
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 10 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück