23 (Kinofilm)

Schlagwörter:
mystischer Thriller, Hacker, Computer, Karl Koch, Verschwörungen, KGB, Referat, Hausaufgabe, 23 (Kinofilm)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sehr geehrte Frau Magister, liebe Mitschüler. Heute möchte ich euch den neuen Film 23 vorstellen und euch die Hintergründe über das Hacken und Verschwörungen näherbringen. 23 ist ein mystischer Thriller; authentisch im Detail, hypnotisch in seiner Wirkung. Der Film schickt den Zuschauer auf eine Zeitreise von beklemmender Anziehungskraft. Seine Geschichte beruht auf den Begebenheiten, die Ende der Achtziger zum Tod des Kulthackers Karl Koch führten. Hacken .. das bedeutet, fremde Computernetzwerke mit dem Computer über die Telefonleitung zugänglich machen und sie für eigene Interessen nutzen. Hacken hat seinen Ursprung in den USA. Dort formierten sich in den 70er Jahren junge technisch und gesellschaftlich interessierte Leute, denen es um die Verbreitung von technologischem Wissen, um freie Meinungsäußerung, Bürgerrechte und kostenloses Telefonieren ging. Um diese Ziele zu verwirklichen, wurden sie zu Hackern. Hacken hat nicht ursächlich mit Computern zu tun, doch hat die Erfindung des Computers ein Spielfeld erschlossen, das der Lösung von Aufgaben ein völlig neues Werkzeug in die Hand gegeben hat. Hacker zeichnen sich vor allem durch eine schwer zu stillende Wißbegier und eine nicht zu zähmende Neugier aus. Gepaart mit einem von kindlicher Kraft durchdrungenen Spieltrieb sind sie permanent auf der Suche nach Fragen, um ihnen Antworten folgen zu lassen. Den Hacker reizt jede scheinbar unlösbare Aufgabe, ein Geht nicht gibt es nicht. Karl Koch war ein Hacker. Unter dem ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1142
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück