Goethe, Johann Wolfgang von: Wilhelm Meisters Lehrjahre

Schlagwörter:
Theaterleben, Shakespeare, Hamlet, Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von: Wilhelm Meisters Lehrjahre
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
?21.12.1998 Alexandra Seite 1 Wilhelm Meisters Lehrjahre Schwerpunkt: Wilhelms Haltung gegenüber dem Theater Inhalt: 1.1. Darstellung des Themas 1.2. Inhaltsangabe 1.3. biographische Angaben und epochale Einordnung 2. Untersuchung der Fragestellung 2.1. Fazit 3.1. Primärliteratur 3.2. Sekundärliteratur 1.1 In dem Roman Wilhelm Meisters Lehrjahre wird die Geschichte eines jungen Mannes erzählt, der trotz seiner bürgerlichen Herkunft die Möglichkeit findet seine persönliche Neigungen herauszufinden und sie in Harmonie mit der Gesellschaft zu verwirklichen. 1.2. Zu Beginn der Handlung ist der Protagonist Wilhelm noch vollkommen in den Bann des Theaters gezogen, das ihn seit seiner frühen Kindheit so tief beeinflußt hat, dass einen unmächtigen Drang verspürt selbst gegen den Unwillen seines Vaters sein Leben als Schauspieler oder Theaterschriftsteller zu verbringen. Durch seine Liebe zu einer Schauspielerin wird seine Vorstellung vom Theaterleben noch stärker romantisiert. Als er sich jedoch von ihr betrogen glaubt projeziert er seine Enttäuschung auf das Theater und seine schriftstellerischen Fähigkeiten, so dass er sich von seinem früheren Traum für immer abwenden will. Wenig später wird Wilhelm von seinem Vater mit einer Geschäftsreise beauftragt, die er am Anfang auch erfolgversprechend auszuführen scheint bis er auf ein versprengtes Wandertheater stößt und dessen Leitung er übernimmt. Allerdings muß er feststellen, dass den meisten Schauspielern mehr an Ruhm und einem ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1614
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück