Cicero, Marcus Tullius (106v.-43v.)

Schlagwörter:
Tullii, Arpinum, Anwalt, Sullas Diktatur, Konsul, Kilikien, Eintracht der Guten, Brutus, De re publica, De officiis, Referat, Hausaufgabe, Cicero, Marcus Tullius (106v.-43v.)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Cicero 1997 Falk Wider I. Leben: Marcus Tullius Cicero (cicer,-eris - die Kichererbse) lebte vom Jahre 106 (3. Januar) - 43 (7. Dezember) a.Chr.n. und entstammte dem bekannten Rittergeschlecht der Tullii. Von seinem Geburtsort Arpinum (heute Arpino; südöstl.von Rom) kam er frühzeitig nach Rom, wo er eine vorzügliche Ausbildung in Rhetorik, Philosophie und Rechtswissenschaft erhielt. Dementsprechend früh begann er seine Laufbahn als Anwalt und machte sich bereits im Jahre 80 unter Sullas Diktatur in der Vertretung des Sextius Roscius einen Namen als ernstzunehmender Advokat. Schon 10 Jahre später avancierte er im Jahre 70 mit seinen Prozeßreden gegen Verres zum führenden Anwalt Roms. Von diesem Zeitpunkt an galt Cicero als der unumschränkte Meister der Beredtsamkeit. Seine Erfolge als Redner ebneten ihm auch den Weg in der politischen Laufbahn (75 Quaestor in Sizilien, 69 Aedil, 66 Praetor), so daß er, trotz des Widerstrebens der Nobilität gegenüber dem homo novus, im Jahre 63 zum Konsul gewählt wurde. In dieses Jahr fallen auch die vier berühmten Catilinarischen Reden, mit denen er sich erfolgreich gegen die Umsturzversuche Catilinas und seiner Anhänger zur Wehr setzte. Die angeblich ungesetzliche Hinrichtung der Rädelsführer wurde Cicero jedoch zum Verhängnis: Im Jahre 58 wurde er, nachdem sich Cäsar, Pompeius und Crassus im Jahre 60 zu ihrem ersten Triumvirat zusammengeschlossen hatten, auf Betreiben des Clodius verbannt und verlor seinen politischen Einfluß. In den ...

Autor:
Kategorie:
Latein
Anzahl Wörter:
515
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück