Hitler, Adolf (1889-1945) Seine strategischen Fehler

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Hitler, Adolf (1889-1945) Seine strategischen Fehler
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Hitlers strategische Fehler Sein schwerster Fehler war, daß er sein ganzes System, seine ganze Politik allein auf der Grundlage der Angst aufbaute, die er anderen einflößte. Alexander wußte, wie man sich beliebt macht. Der Alte Fritz und Napoleon hatten es verstanden, eine gewisse Menschlichkeit um sich zu verbreiten. Stalin hat eine klare Doktrin, aus der heraus er denkt und handelt. Hitler beschränkt sich auf einen seelenlosen, zugleich vagen und verstiegenen Mythos. Er besitzt keinerlei menschliche Wärme. Niemals ist er bei seinen Soldaten an der Front oder im Lazarett gewesen. Er hat sich nicht einmal im Hauptquartier einer Heeresgruppe sehen lassen. In dem Augenblick, in dem er aufhörte, Furcht zu erwecken, begann der Zusammenbruch. Seine zweite große Schwäche ist in seinem Charakter zu suchen. Hitler ist so empfindlich, daß er nicht den Anblick von Blut, ja nicht einmal von Schnee ertragen kann. Im Flugzeug und im Zug läßt er die Fenstervorhänge herabziehen, um nicht die Ruinen bombardierter Städte ansehen zu müssen. Er ist immer wurzellos geblieben, ein Hasardeur, ein Mensch ohne Familie dem es nie gelang, sich in der menschlichen Gesellschaft einzurichten. In sich und um sich hat er nichts, das ihn erhebt: Er hat keinen Sinn für echte Kultur keinen wahren Freund, keine Frau von Niveau. Echte Zuneigung kann er nur für seinen Hund empfinden. Und obwohl er der allmächtige Herrscher eines Landes ist, in dem es die hervorragendsten ärzte gibt vertraut er seine Gesundheit ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
1111
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück