Die Grundrechte

Schlagwörter:
Fiskalgeltung, Freiheitsrecht, Gleichheitsrecht, Leistungsrecht, Justizgrundrecht, staatliches Mitwirkungsrecht, Geschäftsfähigkeit, Meinungsfreiheit, Referat, Hausaufgabe, Die Grundrechte
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
- Die Grundrechte - Träger der GR (GR-Inhaber): Jedermannsrechte (Menschenrechte) à stehen jeder natürlichen Person zu z.B. auch Ausländern (vgl. Art. 2 5) Deutschenrechte (Bürgerrechte) à stehen nur deutschen zu. Def.: Art. 116I (Staatsdt.) (vgl. Art 8,9,11,12) Art 16a steht nur Nichtdeutschen zu Art. 16I à Träger sind nur deutsche StaatsangehörigeSonderfall: Jur. Pers. als GR-Träger (vgl. Art 19III) Jur. Pers. des Priv.R à sind berechtigt wenn das GR nicht natürlichen Pers. Vorbehalten ist. (vgl. Art 6 o. Art 2II) à AG kann sich z.B. auf Art 3 o. Art 14 berufen. Jur. Pers. des öff.R à sind gem. Art 1III verpflichtet die GR zu beachten (sog. GR-Adressaten) à sie können nicht gleichzeitig GR-Träger sein.Ausnahmen: Für Rundfunkanstalten gilt Rundfunkfreiheit nach Art 5I 2. Für öff.R Hochschulen bzw. Einrichtungen gilt Wissenschaftsfreiheit nach Art 5III. Kirchen als öff.R Körperschaften sind wie priv.R Jur. Pers. zu behandeln, da sie keine öff. Gewalt i.S.v. 1III ausübenSonderfälle zu den Ausnahmen: Jur. Pers. des Priv.R können sich nicht auf GR berufen, wenn sie nur Erscheinungsformen (Ausgliederungen) der öff. Hand sind. Maßgebend ist, daß zumindest die Mehrheit der Anteile (Aktien) im Besitz der Jur. Pers. des öff.R ist. Natürliche Pers. des Priv.R sind insoweit nicht GR-Fähig, als sie öff. Gewalt ausüben. (sog. Beliehene) (- Bsp.: Notar, Schornsteinfeger) GR-Adressaten (- Verpflichtete)siehe Art 1III: Problembereiche: Fiskalgeltung der GR à Geltung der GR als ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3312
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück