Das Grundgesetz

Schlagwörter:
Menschenrechte, Gewaltenteilung, Förderalismus, Volkssouveränität, Rechtsstaatlichkeit, Sozialstaatlichkeit, Referat, Hausaufgabe, Das Grundgesetz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das Grundgesetz In Deutschland wird die Verfassung Grundgesetz genannt. Die Menschenrechte sind hier bewußt an den Anfang gestellt. Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, daß der Mensch im Mittelpunkt der staatlichen Ordnung steht. Folgenden Grundsätze sind in der Verfassung von besonderer Bedeutung: - Die Menschenrechte - Die Gewaltenteilung - Die Gliederung des Bundes im Länder (dies nennt man auch Föderalismus oder vertikale Gewaltenteilung) - Die Volkssouveränität - Die Rechtsstaatlichkeit, d. h. die Bindung aller Staatsorgane an Recht und Gesetz - Die Sozialstaatlichkeit Diese Grundsätze sind so wichtig, daß sie der sog. Ewigkeitsgarantie unterliegen. Sie sind geschützt durch den Artikel 79 GG. Besonders schwierig erscheinen die beiden Ziele, die sich aus dem Rechtsstaat und dem Sozialstaat ergeben, zu erreichen zu sein. Während der Rechtsstaat den einzelnen schützt vor staatlichen übergriffen, soll der Sozialstaat dem Schwächeren gegenüber Stärkeren in der Gesellschaft schützen. Der Rechtsstaat verlangt also einen Rückzug des Staates aus der Gesellschaft, der Sozialstaat dagegen die Einbindung des Staates in die Gesellschaft. Die Staatsorgane in Deutschland sind: - Der Bundesrat (Vertreter der Landesregierungen) - Der Bundestag (Vertreter der Parteien) - Die Bundesversammlung (größtes Staatsorgan mit z. Zt. 1312 Mitgliedern; die einzige Aufgabe ist die Wahl des Bundespräsidenten alle 5 Jahre; die Mitglieder bestehen aus dem Bundestag und aus Ländervertretern) - Der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
319
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 8 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück