Chaos

Schlagwörter:
deterministisches Chaos, Magnetpendel, Drehpendel, Bifukationszenario, Poincaré-Schnitt, Attraktoren, Feigenbaumdiagramm, logistische Funktion, Referat, Hausaufgabe, Chaos
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
CHAOS 1. Deterministisches Chaos - allgemeine Vorbemerkungen 1.1 Einführung 1.2 Was ist deterministisches Chaos? 1.3 Prinzipielle Unschärfen 1.4 Chaotische Experimente 2. Das Magnetpendel 2.1 Versuchsaufbau 2.2 Versuchsdurchführung 2.3 Theoretische grundlagen der Simulation 2.4 Optimierung der Formeln 2.5 Veränderung der Ausgangsbedingungen 2.6 Grenzverlauf der Attraktionsgebiete 2.7 Verletzung der starken Kausalität 2.8 Anleitung zu den Simulationsprogramme 3. Das Drehpendel 3.1 Versuchsaufbau 3.2 Versuchsdurchführung 4. Chaotische Phänomene am Beispiel des Drehpedels 4.1 Bifurkationszenario 4.2 Poincaré-Schnitt 4.3 Attraktoren 4.4 Feigenbaumdiagramm 4.5 Logistische Funktion 1.1 Einführung In den Medien, in populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen und auf Ausstellungen ist immer öfter von Chaos die Rede. Insbesondere beschäftigen sich jedoch die unterschiedlichsten Wissenschaftsbereiche wie beispielsweise Kunst, Wirtschaft, Mathematik und Physik damit. Wichtige Mitbegründer der mathematisch- physikalischen Forschungsrichtung waren Benoît Mandelbrot und Henri Poincaré, die den Begriff deterministisches Chaos(1) entscheidend mitprägten, mit dem sich diese Facharbeit befaßt. 1.2 Was ist deterministisches Chaos? Der Begriff deterministisch (lat.: bestimmbar, berechenbar) bedeutet, daß das beschriebene System durch lösbare Gleichungen beschreibbar ist. Daraus folgt jedoch nicht, daß es eine Funktion geben muß, die die Phase(2) eines Systems zur Zeit in Beziehung setzt. Der ...

Autor:
Kategorie:
Mathe
Anzahl Wörter:
4305
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück