Evolutionstheorie

Schlagwörter:
Synthetische Theorien der Evolution, Evolutionstheorie nach Lamarck und Darwin, Referat, Hausaufgabe, Evolutionstheorie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Beschreibung / Inhalt
Das Dokument behandelt die Evolutionstheorien von Lamarck und Darwin sowie die Synthetischen Theorien der Evolution, die eine Vereinigung beider Theorien darstellen. Lamarcks Theorie beruht auf der schrittweisen aktiven Anpassung der Arten durch den ständigen Gebrauch von Organen, erworbene Anpassungen werden vererbt und die treibende Kraft ist ein „Vervollkommungsbetrieb“. Darwins Theorie hingegen beschreibt einen passiven Artwandel durch Selektion. Alle Arten haben mehr Nachkommen als notwendig, die Individuen unterscheiden sich und im Überlebenskampf haben die am besten angepassten Individuen eine höhere Überlebenschance, was zu natürlicher Auslese und einem Artenwandel führt. Die Synthetischen Theorien vereinen Erkenntnisse aus fast allen Bereichen der Biologie und betonen, dass nicht die Art, sondern die Population im Zentrum der Evolutionsvorgänge steht. Das Zusammenwirken mehrerer Evolutionsfaktoren beeinflusst dabei die Zusammensetzung des Genpools einer Population.
Direkt das Referat aufrufen

Auszug aus Referat
1. Evolutionstheorie nach Lamarck und Darwin Nach den Theorien von Jean-Baptiste de Lamarck und Charles Darwin kommt es im Laufe der Stammesgeschichte zu einem Wandel der Arten durch Anpassung an sich ändernde Umweltbedingungen 1.1. Lamarcks Theorie der Entwicklung Schrittweise aktive Anpassung der Arten Grundsätze der Theorie: Ständiger Gebrauch von Organen lässt diese größer und stärker werde: bei Nichtgebrauch verkümmern sie Erworbene Anpassungen werden vererbt treibende Kraft ist ein Vervollkommungsbetrieb (Streben nach Anpassung) 1.2. Darwins Theorie der Evolution Passiver Artwandel durch Selektion Grundsätze der Theorie Alle Arten haben mehr Nachkommen, als für die Erhaltung der Art notwendig sei (Überproduktion) Die Individuen einer Art unterscheiden sich ...
Direkt das Referat aufrufen

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
212
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück