Tieck, Ludwig - Wunder der Liebe (Interpretation und Analyse)

Schlagwörter:
Ludwig Tieck, Gedichtinterpretation, Gedichtanalyse, Referat, Hausaufgabe, Tieck, Ludwig - Wunder der Liebe (Interpretation und Analyse)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Tieck: Wunder der Liebe (1803) Wunder der Liebe Glosse Mondbeglänzte Zaubernacht, Die den Sinn gefangen hält, Wundervolle Märchenwelt, Steig' auf in der alten Pracht Liebe läßt sich suchen, finden, Niemals lernen, oder lehren, Wer da will die Flamm' entzünden Ohne selbst sich zu verzehren, Muß sich reinigen der Sünden. Alles schläft, weil er noch wacht, Wann der Stern der Liebe lacht, Goldne Augen auf ihn blicken, Schaut er trunken von Entzücken Mondbeglänzte Zaubernacht. Aber nie darf er erschrecken, Wenn sich Wolken dunkel jagen, Finsterniß die Sterne decken, Kaum der Mond es noch will wagen, Einen Schimmer zu erwecken. Ewig steht der Liebe Zelt, Von dem eignen Licht erhellt, Aber Muth nur kann zerbrechen, Was die Furcht will ewig schwächen, Die den Sinn gefangen hält. ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
2631
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück