Storm, Theodor (1817-1888)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Storm, Theodor (1817-1888)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Beschreibung / Inhalt
Das Dokument gibt einen Überblick über das Leben und Werk des Schriftstellers Theodor Storm. Es beginnt mit seiner Geburt in Husum als Sohn eines Advokaten im Jahr 1817 und beschreibt dann seinen Werdegang, einschließlich seines Jurastudiums in Kiel und seiner späteren Niederlassung als Rechtsanwalt in Husum. 1846 heiratet er seine Cousine Constanze Esmarch, und im Jahr 1852 wird er aus politischen Gründen von den Dänen vertrieben. Storm geht als unbezahlter Assessor in den preußischen Staatsdienst nach Potsdam. Dort beginnt er einen Briefwechsel mit Theodor Fontane und Paul Heyse im Jahr 1853. In den folgenden Jahren lernt er andere bedeutende Schriftsteller kennen, wie Eichendorff und Mörike. Im Jahr 1864 kehrt Storm in das nun deutsche Husum zurück und wird später zum Landvogt, Amtsrichter und Amtsgerichtsrat gewählt. 1865 stirbt seine erste Frau, und er heiratet 1866 Dorothea Jensen. Ab 1880 verbringt er seinen Ruhestand in Hademarschen. In den Jahren vor seinem Tod im Jahr 1888 unternimmt er Reisen nach Berlin und Weimar. Das Dokument erwähnt auch Storms bedeutende Werke, zu denen mehr als 50 Novellen gehören. Einige der bekanntesten Werke sind der Roman „Der Schimmelreiter“ und die Novelle „Immensee“. Storm wählt norddeutsche Landschaften am Meer, Liebe, Ehe und Leidenschaft als Themen für seine Gedichte und Prosa. Insgesamt bietet das Dokument einen Überblick über das Leben und die Karriere von Theodor Storm sowie über seine literarischen Werke.

Auszug aus Referat
Theodor Storm (1817-1888) wurde am 14. 09. 1817 als Sohn eines Advokaten in Husum geboren ab 1837 Jurastudium in Kiel, später Niederlassung als Rechtsanwalt in Husum (1843) heiratet seine Cousine Constanze Esmarch (1846) 1852 Vertreibung aus seiner Heimat durch die Dänen (polit. Gründe) ging als unbezahlter Assessor in den preuß. Staatsdienst nach Potsdam dort Beginn eines Briefwechsels mit Theodor Fontane und Paul Heyse (1853) 1854 lernt er Eichendorff kennen und 1855 besucht er Mörike in Stuttgart 1856 Umzug nach Heiligenstadt 1864 Rückkehr in das nun dt. gewordene Husum Wahl zum Landvogt, später Amtsrichter und Amtsgerichtsrat 1865 Tod seiner ersten Frau 1866 Heirat mit Dorothea Jensen verlebt ab 1880 Ruhestand in Hademarschen 1884 Reise nach Berlin, 1886 Reise nach Weimar am 4. 7. 1888 stirbt Th. Storm in Hademarschen, wird in Familiengruft in Husum beigesetzt Werke: liedhafte und stimmungsvolle Gedichte, wählt nordd. Landschaft am Meer, Liebe, Ehe, Leidenschaft als Themen; Abseits; Die Stadt; Der Beamte; mehr als 50 Novellen: Immensee (1851); Der Schimmelreiter (1888); Pote Poppenspäler (1874); ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
217
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück