Lessing, Gotthold Ephraim: Minna von Barnhelm oder Das Soldatenglück

Schlagwörter:
Theaterstück, 18. Jahrhundert, Major von Tellheim, Ehre, Schulden, Referat, Hausaufgabe, Lessing, Gotthold Ephraim: Minna von Barnhelm oder Das Soldatenglück
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
MINNA VON BARNHELM oder DAS SOLDATENGLüCK von G.E.Lessing Gotthold Ephraim Lessing: Er wurde 1729 in Kammenz als Pastorensohn geboren. Lessing besuchte die Fürstenschule zu Meißen und studierte danach in Leipzig. Im Umgang mit Schauspielern lernte er die Einzelheiten der Bühnentechnig kennen. Er lebte ab 1748 als freier Schriftsteller und war gleichzeitig Dichter, Kritiker und Religionsphilosoph. 1770 nahm er auch eine Stelle als Biblothekar in Braunschweig an und behielt diese bis zu seinem Tode im Jahre 1781. Der Schriftsteller und Dichter schrieb zahlreiche Theaterstücke, Lustspiele, sowie Dramen, Gedichte und Fabeln. Wichtigsten Werke: Emilia Galotti (bürgerliches Trauerspiel) Minna von Barnhelm (Lustspiel) Nathan der Weise (Ideendrama) Hauptpersonen: Major von Tellheim (außer Dienst) Just (sein Bediensteter) Minna von Barnhelm Franziska (ihr Mädchen) Paul Werner (gewesener Wachtmeister des Majors) Der Wirt (die Szenen spielen in seinem Gasthof) Graf von Bruchsall (Minnas Onkel) Handlung: Dieses Theaterstück spielt im 18. Jahrhundert gegen Ende des 7-jährigen Krieges. Der Major ist Preuße im Dienste seines Königs. Er wurde einer Bestechung, die er nie begangen hatte, beschuldigt und seines Dienstes enthoben. Der ehrliche, früher hoch angesehene Major fühlt sich in seiner Ehre gekränkt. Seine Angestellten betrügen und verlassen ihn. Nur Just, sein Bediensteter, und Paul Werner, der Wachtmeister, bleiben ihm treu. Der Major hat selber kein Geld, erlässt jedoch den anderen ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
505
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück