Zweig, Stefan: Schachnovelle

Schlagwörter:
Mirko Czentovic, Dr. B, Nationalsozialismus, Bewußtseinsspaltung, Gefängnis, McConnor, 2. Weltkrieg, Referat, Hausaufgabe, Zweig, Stefan: Schachnovelle
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gliederung Lebenslauf Stefan Zweig Biographie.doc Weitere Werke Aufbau.doc Aufbau Aufbau.doc Personen Personen.doc Erzähler Mirko Czentovic Charakter Mirko.doc Dr. B Charakter Dr B.doc Mc Conner Umfeld Umfeld.doc Weltpolitische Situation Umfeld.doc Der Film Der Film.doc Inhaltsangabe Inhalt2.doc Pers. Beurteilung Beurteilung.doc Stefan Zweig Lebenslauf: Stefan Zweig wurde am 28 November 1881 als zweiter Sohn des böhmischen Textilfabrikanten Moritz und der italienischen Bankierstochter Ida Zweig (geborene Brettauer) in Wien geboren und wächst in seinem wohlhabenden, jüdischen Bürgertum auf, in dem er von materiellen Dingen völlig unabhängig blieb. Er litt an der sogenannten schwarzen Leber, eine Art immer wiederkehrende Depression, die ihn selbst bei bester Stimmung für die Schattenseiten des Lebens anfällig machte. Stefan Zweig war immer pazifistisch und weltpolitisch eingestellt, wünschte sich ein Kultureuropa ohne Grenzen, und fungierte oft als literarischer Vermittler zwischen den Nationen. Sein Leben war sonst durch ständiges Reisen innerhalb Europas, unter anderem in Belgien, Frankreich, England und Italien, geprägt, die er seine wirklichen Studien nannte. Er studierte in Wien und Berlin Germanistik. 1904 wurde er zum Doktor der Philosophie an der Wiener Universität promoviert. Zwischen 1908 und 1912 unternahm er Reisen nach Indien sowie nach Kuba, Nordamerika und Panama. 1914 kehrte er zurück nach Wien um seinen Kriegsdienst abzuleisten, wurde jedoch ausgemustert, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3916
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück