Menschliche Neigungen

Schlagwörter:
Ausdruckspsychologie, Referat, Hausaufgabe, Menschliche Neigungen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Menschliche Neigungen Die Wissenschaft behauptet, daß es keinen Zusammenhang zwischen Aussehen und Charakter gibt. Der Züricher Pfarrer Johann Kaspar Lavater wollte das Einschätzen von Menschen auf eine exakte wissenschaftliche Basis stellen. Er vermaß Schädel , Nasen und Ohren, verknüpfte dies mit objektiven Erfahrungen und sicherte sich dabei die Mitarbeit einer hohen Auto- rität : Johann Wolfgang von Goethe . Doch er erlang dadurch einen fatalen Irrtum , der bis heute nachwirkt. Dieses Gebiet heißt Ausdruckspsychologie, die bis heute nichts wissenschaftliches entdeckt hat. Sie behauptet etwa : Eine Sattelnase deutet auf Genußliebe und Zuwendung an das Irdische hin. Doch auch ein gebrochenes Nasenbein ergibt diese Form. Hohe Stirn zeigt hohe Intelligenz . Aber auch beginnender Haarausfall schafft eine hohe Stirn. Prof. Wilhelm Hehlmann schrieb über die Ausdruckskunde, die dieses sagt: Viele vergleichende und statistische Arbeiten prüfen die Ergebnisse nach. Sie gestehen, daß die Möglichkeit von der Ausdrucksbewegung auf charakterliche oder psychische Vorgänge zu schliessen ist. Man weiß nichts Genaues darüber, dennoch ist dieser Glaube unausrottbar. Nach Prof. Siegfried Freys Feststellungen, sagt der Ausdruck eines Menschen sehr wenig über ihn selbst, aber sehr viel über den Beobachter aus. Gesichtsausdrücke und Gestiken sagen nichts über die innere Befindlichkeit eines Menschen aus.Betrachtern war es noch nie gelungen, an Hand von Fotos des Gesichtsausdruck die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
716
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück