Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker

Schlagwörter:
Mathilde von Zahnd, Möbius, Einstein, Newton, Mord, Irrenhaus, Geisteskrankheit, Geheimdienst, Referat, Hausaufgabe, Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gliederung Andreas Pietzowski Literarische Charakteristik Die Irrenärztin Mathilde von Zahnd in Dürrenmatts Komödie Die Physiker A Friedrich Dürrenmatt erzählt in Die Physiker von drei Physikern, die sich in einem Nervensanatorium als Verrückte ausgeben, um nicht identifiziert werden zu können. Jedoch die Sanatoriumsleiterin hat sie durchschaut. B 1. äußeres Erscheinungsbild von Mathilde von Zahnd 2. Selbstdarstellung 3. Verhalten der Anstaltsleiterin zu anderen Personen 4. Hintergedanken der Irrenärztin: Planung ihres Vorhabens Selbstschutz Erreichen ihres Ziels C Mathilde von Zahnd symbolisiert die Gefahr der Wissenschaft für die Menschheit. 10. Klasse c Hausaufgabe aus dem Deutschen 20. Dezember 1994 Andreas Pietzowski Literarische Charakteristik Die Irrenärztin Mathilde von Zahnd in Dürrenmatts Komödie Die Physiker Friedrich Dürrenmatt, ein Schweizer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, schildert in seiner Komödie Die Physiker , wie sich drei Physiker im privaten Nervensanatorium Les Cerisiers als Verrückte tarnen, um ihren jeweiligen Auftrag auszuführen. Jeder der drei Personen begeht einen Mord an seiner Pflegerin, da diese die Physiker lieben und daher nicht für verrückt halten. Johann Möbius, dem angeblich der König Salomo erscheint, hat durch diesen die lang ersehnte Weltformel entdeckt, die die beiden anderen, die in Wahrheit Agenten verschiedener Länder sind, für ihr Land in Besitz nehmen wollen. Einer der Spione hat sich als Isaac Newton getarnt, der andere als ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
1101
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück