Kausalattributionen in der Beurteilung musikalischer Leistungen

Schlagwörter:
Musikstudenten, Referat, Hausaufgabe, Kausalattributionen in der Beurteilung musikalischer Leistungen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Spezialgebiet für Allgemeine II 7.10.97 Stephan Noller Es wäre sicherlich nicht sinnvoll, dieses Spezialgebiet unverändert zu übernehmen, zumindest nicht bei Frau Scheele. Aber vielleicht ist es eine Anregung, die mit anderen Arbeiten neu verwendet werden könnte. Außerdem ist diese Ausarbeitung ein Beispiel dafür, wie das Internet einem die Arbeit erleichtern kann: Für beide Arbeiten habe ich ca. 30 min. am PC gesessen, Arbeit gefunden (mit einer Suchmaschine), ausgedruckt und fertig Keine Karteikästen, keine UB Kausalattributionen in der Beurteilung musikalischer Leistungen 0. Vorbemerkung - Leistungsmotivationsforschung - Attributiondimensionen nach Heider Weiner (intern extern; stabil variabel; kontrollierbar n. kontrollierbar) - Attributionsmuster (PAM und DAM nach Heckhausen) - Möglichkeit des Attributionstrainings (Bsp.: de Charms) 1. Causal Attribution of Music Majors and Nonmusic Majors Regarding Success and Failure in Music: A Study of Motivation and Achievement (R.M. Legette) 1.1.Untersuchungsfrage: Gibt es Unterschiede in der Attribution von Erfolg und Mißerfolg bei musikalischen Leistungen zwischen Musikstudierenden und Studierenden aus anderen Fächern? 1.2. Stichprobe: 105 Studierende die in einem Anfängerkurs für Gitarre eingeschrieben waren. Darunter waren 43 Musikstudierende und 62 Studierende aus anderen Fächern. 1.3. Ergebnisse: Insgesamt bevorzugten die Studierenden die (internen) Dimensionen Anstrengung, Musikalität (affect for music) und musikalische ...

Autor:
Kategorie:
Musik
Anzahl Wörter:
515
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück