Rundgang auf dem Loser

Schlagwörter:
Tressensteinkalk, Radiolariten, Trisselwand, Augstsee, Doline, Referat, Hausaufgabe, Rundgang auf dem Loser
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gwk - WPF Referat Rundgang auf dem Loser Aufbau des Losers: Ich beginne zuerst mit den jüngsten Schichten. Der Gipfelaufbau des Losers besteht aus Tressensteinkalk aus dem Malm (Jura) Darunter fast zeitgleich findet man den Oberalmer Kalk, dieser Kalk dominiert bis zur Bräuning Alm. Der Oberalmer Kalk ist grau bis dunkelgrau und im Falle des Losers mit Radiolarien verunreinigt. Es ist aber auch möglich das der Oberalmer Kalk Hornstein enthält. Radiolariten entstanden im Dogger (Jura), es ist dies eine Ablagerung einer grossen Zahl von Skeletten der kieselalgen. Radiolariten wirken wasserstauend. Darum sind sie eine Vorraussetzung für eine Alm, der Oberalmer Kalk ist immer wieder durchsetzt mit Radiolariten, das erklärt auch, warum der Loser bis zur Bräuning Alm mit Wiesenflächen bedeckt ist. Der übergang zum Dachsteinkalk des Trias(Nor) erfolgt plötzlich. östlich der Bräuning Alm findet man nur mehr Dachsteinkalk. Der Dachsteinkalk entstand aus den Ablagerungen in einer tropischen Lagune, die Mächtigkeit beträgt zwischen 2 und 1500 m, die Leitfossilien in diesem Gestein sind die Megalodonten. Zurück zum Oberalmer Kalk, unter dieser Schicht findet man Hirlatzkalk aus dem Trias(Lias) Der HK: ist rosa bis rötlich und dickbankig, er enthält sehr viele Fossilien aus Seelilien (Crinoidenkalke), der Hirlatzkalk tritt kurz vor dem übergang zum Dachsteinkalk zu Tage, er war aber bei der Höhlenbefahrung besser zu sehen. Die Höhle war ungefähr 30 m lang und führte uns ungefähr 2 - 3 m ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
908
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück