Molnar, Franz: Liliom

Schlagwörter:
Budapest, 20. Jahrhundert, Ringelspiel, Julie, Jenseits, Schläge, Referat, Hausaufgabe, Molnar, Franz: Liliom
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Franz Molnar LILIOM Budapest zu Anfang des 20 Jahrhunderts : Andreas Zavoczki , von Allen nur Liliom genannt , arbeitet als als Ausrufer und Werkelmann bei einem Ringelspiel in dem mit dem Wiener Wurstelprater vergleichbaren Budapester Stadtwäldchen . Die Leute lieben seine Scherze und vor allem die Dienstmädchen besuchen das Ringespiel nur seinetwegen . Liliom hat kaum Geld , keinen Beruf gelernt und eine sehr rauhe Schale . Eigentümerin des Ringelspiels ist Frau Muskat , die eine geheime Zuneigung zu Liliom empfindet , aber trotzdem meistens mit ihm streitet . Sie weiß , was er für Ihr Geschäft bedeutet , daß er mit seinen Bärenkräften auch jeden unliebsamen Gast hinausbefördern kann und die Dienstmädchen magisch anzieht . Eines Tages jagt Frau Muskat die junge Julie und deren Freundin Marie , zwei Dienstmädchen im Hause Kolics , aus dem Ringespiel , weil Sie gesehen haben will , daß Julie und Liliom sich unzüchtig verhalten hätten . Liliom soll seinen Arm um Julies Taille gelegt haben , und Julie soll dies zugelassen haben . Julie und Marie laufen davon , Frau Muskat hinterher . Der Streit weitet sich aus und Frau Muskat verbietet Julie , jemals wieder Ihr Ringelspiel zu besuchen . Plötzlich stößt Liliom dazu und der Streit eskaliert . Da Liliom zu den jungen Mädchen hält und Frau Muskat in seiner ihm eigenen , derben Art beschimpft , wird er von Frau Muskat entlassen . Sie verläßt die Szene und Liliom bittet Julie und Marie , auf Ihn zu warten, während er sein Gewand ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3112
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück