Griechische Geschichte

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Griechische Geschichte
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Geschichte Griechische Geschichte Dorische Wanderungen: Gegen Ende des 2. Jtd. waren Europa und Asien Schauplatz großer Völkerwanderungen. Der Anstoß dazu kam von den Illyrern die Träger der Urnenfelderkultur gewesen sind. (Bronzezeit). Die Auswirkungen waren bis ägypten spürbar. (Sturm der Seevölker), auch Griechenland blieb nicht verschont. Nordwestliche Stämme, darunter auch die Dorer wurden von ihren Wohnsitzen am Balkan verdrängt und sie sind in der Folge bis an die Südspitze des Peleponnes vorgedrungen. Die ursprüngliche Bevölkerung wurde zum teil unterworfen, zum teil wanderten sie aus. Damals kam es zu einer Neuverteilung der damals noch vom Dialekt geschiedenen griechischen Stämme. Von der dorischen Wanderung blieben nur folgende Landschaften verschont: Attika Arböa Arkadien Die Ionier: Ihr Siedlungsbereich erstreckt sich über Attika, Euböa und den Großteil der Kykladen, Samos, Chios, Hermos. Aus Samos stammt Pytaghoras, ferner der Astronom Aristarch (begründete das HELIOZENTRISCHE WELTBILD) Weitere bedeutende Städte: Milet Ephesos Die äoler: Sie bewohnten ursprünglich Thessalien und durch die dorische Wanderung ist ein Großteil der Bewohner gezwungen worden auf die Insel Lesbos und nach Kleinasien auszuwandern. (nördl. von Hermos). In Lesbos lebte die Dichterin Sappho. Die Dorer: Sie besiedelten den Süden und den Osten des Peleponnes: Messenien Lakonien Argolis In Lakonien gründeten die Dorer Sparta. Vom Peleponnes aus besiedelten die Dorer KRETA, RHODOS, KOS und ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
2516
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück