Die französische Revolution - Das Jahr des Terrors

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die französische Revolution - Das Jahr des Terrors
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Französische Revolution: das Jahr des TerrorsAlexis de Tocqueville spricht in seinem klassischen Werk L`Ancien Régime et la Révolution von dem Kontrast zwischen der Menschenfreundlichkeit der Theorien und der Wildheit der Taten, der einer der seltsamsten Charakterzüge der Französischen Revolution gewesen ist . Dieser Kontrast trat am schärfsten zutage im Jahr der Schreckensherrschaft vom Sommer 1793 bis zum Sommer 1794.Im Jahr 1793 war die Revolution von außen und innen bedroht. Die verbündeten Monarchien Europas rückten gegen das revolutionäre Frankreich vor. überall im Lande züngelten gegenrevolutionäre Aufstände. In Paris herrschte Hungersnot. In dieser gefährlichen Lage steigerten sich die führenden Jakobiner in einen Radikalismus hinein, der paranoide Züge annahm. Der diktatorisch regierende Wohlfahrtsausschuß proklamierte la terreur (den Terror) als Herrschaftsprinzip. Robespierre verkündete: Der Terror ist nichts anderes als sofortige, strenge, unbeugsame Gerechtigkeit. Er ist also ein Ausfluß der Tugend. Ein Gesetz vom September 1793 erlaubte, alle verdächtigen Personen in Haft zu nehmen. Als verdächtig galten z.B. alle, die sich durch ihr Verhalten oder ihre Beziehungen oder ihre Ansichten als Parteigänger der Tyrannen und Feinde der Freiheit zu erkennen gegeben haben. Ein anderes Gesetz wies dem Revolutionstribunal die Aufgabe zu, die Volksfeinde zu bestrafen . Das Gericht hatte nur die Wahl zwischen Todesurteil und Freispruch; eine Verteidigung war nicht ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
356
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück